1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Vor der Kirche wird es in den nächsten Tagen eng

Vor der Kirche wird es in den nächsten Tagen eng

Wegen Kanalarbeiten ist der Einmündungsbereich Trierer Straße/Saarstraße in Hermeskeil halbseitig gesperrt. Seit Montag regelt eine Ampel den Verkehr.

Hermeskeil (cweb) Die Hermeskeiler müssen sich in den nächsten Tagen auf Verkehrsbehinderungen im Kreuzungsbereich von Trierer Straße und Saarstraße einstellen. An der Zufahrt entlang der evangelischen Kirchen laufen seit Montag Kanalarbeiten. Die Firma Breit wird neben der Kirche einen neuen Kanal verlegen. Das hat der Leiter der Verbandsgemeinde-Werke Hermeskeil, Andreas Schmitt, mitgeteilt.
Zunächst soll laut Mitteilung der Werke ein Anschluss an den Schacht im Einmündungsbereich der Trierer Straße hergestellt werden. Dazu muss für etwa ein bis zwei Wochen die Fahrbahn halbseitig gesperrt werden. Der Verkehr wird in dieser Zeit per Ampelschaltung geregelt. Die Kanalarbeiten entlang der Kirche sollen bis Weihnachten beendet und die Zufahrt zu den hinter dem Gotteshaus liegenden Betrieben dann wieder provisorisch befahrbar sein. "Wenn es während der Arbeiten einen Wintereinbruch gibt, können wir jederzeit unterbrechen und die Zufahrt wieder befahrbar machen", sagt Werkleiter Schmitt.
Fortschritte macht auch der Ausbau der Hermeskeiler Ortsdurchfahrt/Koblenzer Straße. Dort erledigt die Firma Düpre derzeit Asphaltarbeiten an der Kreuzung Koblenzer Straße/Züscher Straße/Martinusstraße. Anschließend sollen die Gehwege fertiggestellt werden. Der Abschnitt ist der letzte im Rahmen des Ausbaus der Koblenzer Straße. Er ist seit Ende Juni für den Verkehr gesperrt. Ein Abbiegen vom Innenstadtring in Richtung Züsch und Damflos ist seither nicht möglich.
Laut Schmitt wollen die Firmen versuchen, möglichst bald den Kreuzungsbereich zumindest aus Fahrtrichtung Züsch/Martinusstraße entlang der Volksbank wieder freizugeben. Um die Anwohner in der Straße Am Petersberg zu entlasten, bestehe auch die Möglichkeit, über den Winter eine Zufahrtsmöglichkeit von der Trierer Straße über die Saarstraße in Richtung Züsch zu öffnen. Über den Petersberg fließt derzeit besonders viel Verkehr, weil Ortskundige die Straße als innerörtliche Umleitung nutzen. Die offizielle Umleitung führt über die B 327 nach Malborn-Thiergarten und von dort über die L 166 weiter in Richtung Damflos und Züsch.