Vor Gewitter spritzen

TRIER. (red) Die Erwärmung ab Mitte vergangener Woche hat zu einer zügigen Blüte der Reben geführt, heißt es in einer Mittelung des Rebschutzdienstes Rheinland-Pfalz. In fast allen Lagen und bei allen Sorten sei das Stadium "abgehende Blüte" erreicht.

Ein wichtiger Termin beim Rebschutz ist das Spritzen in die abgehende Blüte. Um die, nach dem Abwerfen der Blütenkäppchen, ungeschützten Fruchtknoten mit Fungizid zu versehen, ist eine Behandlung in die abgehende Blüte erforderlich. Für Freitag und Samstag, 24. und 25. Juni, sind Gewitterniederschläge gemeldet. Das DLR Mosel empfiehlt eine Spritzung vor den Gewittern. In Hubschraubergemarkungen rät es zu einer Zwischenspritzung von Hand. Auskunft: 0651/9776-316 (Werner Silvanus), werner.silvanus@ dlr.rlp.de; 0651/9776-313 (Wilfried Zipse), wilfried.zipse@dlr.rpl.de, oder 06531/9537-0 (Peter Seidel), peter.seidel@dlr.rlp.de.