1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Vorbildliche Häuser sind Thema von Ausstellung im Café Urban

Vorbildliche Häuser sind Thema von Ausstellung im Café Urban

Das Mehrgenerationenhaus in Saarburg präsentiert bis Anfang April bei einer Ausstellung im Café Urban die Sieger des Kreiswettbewerbs Vorbildliches Bauen.

Saarburg. Die Ausstellung "Vorbildliches Bauen im Landkreis Trier-Saarburg 2015" ist bis Anfang April im Café Urban des Mehrgenerationenhauses Saarburg (Staden 130) zu sehen. Sie ist die Dokumentation des gleichnamigen Wettbewerbs, den der Kreis Trier-Saarburg zum neunten Mal ausgelobt hatte.
Unter 17 eingereichten Um- oder Neubauprojekten aus dem Kreisgebiet hatten die sieben Mitglieder des Architektenbeirates des Kreises Trier-Saarburg sowie je ein Mitglied der im Bau-Ausschuss des Kreises Trier-Saarburg vertretenen Fraktionen fünf Preisträger ausgewählt. Jeder der fünf hat 750 Euro Preisgeld sowie eine Plakette erhalten.
Ausgezeichnet hat die Jury in mehreren Kategorien: Neubauten von Einfamilienhäusern, Neubau eines Gartenhauses, Umbau/Sanierung einer alten Scheune zum Wohnhaus sowie Erweiterungsbau eines Betriebs, in diesem Fall eine Möbelschreinerei in Schweich- Issel. Unter den beiden ausgezeichneten Neubau-Projekten ist ein Einfamilienhaus im Neubaugebiet Aufm Scheiberfeld in Krutweiler.
Landschaftsarchitekt und Sprecher des Kreis-Architektenbeirats Christoph Heckel aus Trier eröffnete die Ausstellung im Mehrgenerationenhaus vor Mitgliedern des städtischen Bauausschusses und bemerkte augenzwinkernd: "In Saarburg tragen wir mit dieser Ausstellung Eulen nach Athen. Denn die besondere Baukultur ist das, was Ihre Stadt auszeichnet."
Gebäude in Umfeld einbinden


Ziel dieses Wettbewerbs und der anschließenden Schau sei, den Blick der Bürger zu schärfen für die kulturlandschaftlichen und architektonischen Besonderheiten einer Region und ein dementsprechendes Abstimmen und Einpassen bei Bauvorhaben. So sollten Bauprojekte - private ebenso wie öffentliche oder die eines Unternehmens - in gestalterischer Hinsicht stets eingebunden sein ins jeweilige Umfeld.
"Die Positivbeispiele des Wettbewerbs ,Vorbildliches Bauen‘ stellen in den Vordergrund, was traditionelle Bauformen sind, wie man sie in die Zukunft trägt und dabei Werte schafft", sagte Heckel. Regionale Wertschöpfung sei ein zentraler Aspekt. red
Die Ausstellung im Café Urban ist montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr, samstags, sonn- und feiertags von 11 bis 17 Uhr geöffnet.