Vorstandswahlen beim Heimat- und Kulturverein Kell am See

Die Mitglieder des Heimat- und Kulturvereins haben in der jüngsten Hauptversammlung den ersten Vorsitzenden Dittmar Lauer in seinem Amt bestätigt.

Kell am See. (red) Dittmar Lauer ist in der gut besuchten Mitgliederversammlung des Heimat- und Kulturvereins im historischen Bahnhof als erster Vorsitzender bestätigt worden. Lauer gehört als Gründungsmitglied dem Vereinsvorstand seit 42 Jahren an, davon seit 30 Jahren als Vorsitzender. Als neue Stellvertreterin wählten die Mitglieder Renate Krames, die auch das Amt der Kassenwartin weiterhin innehat. Rosalinde Kuhn steht als Schriftführerin auch künftig zur Verfügung. Ortsbürgermeister Markus Lehnen gehört dem Verein als geborenes Mitglied ebenfalls an.

In seinem Bericht rückte der Vorsitzende besonders die Jugendfreizeitanlage Layenkaul und den historischen Bahnhof in den Vordergrund. In dem unter Denkmalschutz stehenden Gebäude habe der Verein in Kooperation mit dem Kreisheimatverein und der Vereinigung der Heimat- und Geschichtsfreunde im Hochwaldraum eine gutausgestattete Kultur- und Geschichtswerkstatt eingerichtet.

Für Muttertag, Sonntag, 9. Mai, ist eine Veranstaltung im und am Bahnhof geplant, für die bereits eine feste Zusage des historischen Radfahrvereins Opel Rüsselsheim vorliegt. Im Rahmen dieses Festes werden auch die radwegbeleitenden Maßnahmen entlang des Ruwer-Hochwald-Radwegs ihrer Bestimmung übergeben. Um 15 Uhr ist ein Muttertagskonzert vorgesehen.

Weitere Veranstaltungen finden im Rahmen der Kulturtage des Kreises Trier-Saarburg statt.

Informationen beim ersten Vorsitzenden Dittmar Lauer, Wiesplätzchen 9 in 54427 Kell am See, Telefon 06589/611 oder 917060 (historischer Bahnhof) oder Telefon 06589/919992 (Burg- und Hexenmuseum). E-Mail: dittmar.lauer@t-online.de

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort