Vortrag: 20 Jahre Tempelanlage in Tawern

Vortrag: 20 Jahre Tempelanlage in Tawern

Tawern. (jbo) 20 Jahre Tawerner Tempelanlage auf dem Metzenberg ist der Anlass für den Verein "Römisches Tawern" für Mittwoch, 19 Uhr, ins Bürgerhaus einzuladen. Dort referiert mit Dr. Sabine Faust eine Expertin über die Ausgrabungen und den Wiederaufbau der Anlage.

"Ich erinnere mich, als wäre es gestern passiert", sagt Sabine Faust. Die Fachfrau vom Rheinischen Landesmuseum leitete in den Jahren 1986 und 1987 die Ausgrabungen der römischen Tempelanlage und bringt Fotos mit, die die damalige Arbeit dokumentieren. "Es sind einige Raritäten dabei", verspricht Sabine Faust. "Die Vortragsreihe am Buß- und Bettag hat eine richtige Tradition", freut sich Vereinsvorsitzender Gerhard Michel. Die Archäologin wird ihre Betrachtungen nicht mit dem Jahr 1989, dem Jahr der Fertigstellung der Anlage, wie sie heute zu betrachten ist, beenden. "Ich berichte auch etwas über die späteren Arbeiten", macht Dr. Faust neugierig auf den Vortrag. Das Hauptaugenmerk wird aber auf den spannenden Arbeiten in den 80er Jahren liegen. Fundstücke aus Tawern im Original sind im Rheinischen Landesmuseum in der Weimarer Allee in der Ausstellung "Fundstücke" zu sehen. "Und in einem Jahr, wenn die neu konzipierte Dauerausstellung ihren zweiten Teil eröffnet, werden auch wichtige Funde aus Tawern ausgestellt", so Faust.

Mehr von Volksfreund