1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Vortrag: Als die Reformation in den Hochwald kam

Vortrag: Als die Reformation in den Hochwald kam

Hermeskeil (red) Mit seinen 95 Thesen befeuerte Martin Luther eine Entwicklung, deren politische und kirchliche Auswirkungen auf fruchtbaren Boden fielen. Früh schon erreichte die Reformation einzelne Hochwalddörfer, so 1555 Züsch.

Während in Trier die Reformbewegung nur vorübergehend Fuß fassen konnte, entwickelten sich im Hochwald Keimzellen des evangelischen Glaubens, die weitgehende Veränderungen im Hunsrück bewirkten. Darüber berichtet morgen, Freitag, 19 Uhr, im Neuen Bonhoefferhaus in Hermeskeil Andreas Mühling in seinem Vortrag "Die Reformation im Hunsrück". Eintritt frei. Mühling ist Professor für Evangelische Kirchengeschichte und Leiter des Ökumenischen Institutes für interreligiösen Dialog an der Uni Trier.