1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Waldweiler Dorfplatz wird zum Schmuckstück

Waldweiler Dorfplatz wird zum Schmuckstück

Der Auftrag für die Neugestaltung des Waldweiler Dorfplatzes ist vergeben. Ziel ist es, das neue Herz des Dorfes zum echten Hingucker zu machen. In drei Monaten soll alles fertig sein. Wappen aus Mosaiksteinchen sind auch Teil des Konzeptes.

Waldweiler. Rund 95 000 Euro wird die Verwandlung des Parkplatzes gegenüber der Waldweiler Kirche in ein Schmuckstück des Dorfes kosten. Der Ortsgemeinderat hat dafür den Auftrag an die Hermeskeiler Baufirma Düpre als kostengünstigsten Anbieter vergeben. Im Mai sollen die Bauarbeiten bereits beginnen. Mit 40 Prozent, rund 35 000 Euro, beteiligt sich das Land aus Mitteln des Dorferneuerungsprogramms an den Kosten. Es wird eine kleine Parkanlage entstehen. Die Buswartehalle wird neu verkleidet. Die Fichtenhecke weicht einer Trockenmauer. Pflanzbeete und Ruhebänke laden zum Verweilen ein. Eine weitere Leuchte erhellt den hinteren Bereich des Platzes. Das Waldweiler Wappen wird in einer Größe von 1,20 auf 0,90 Metern als Mosaik schräg aufgestellt und gegen Witterungseinflüsse versiegelt.
Nur noch fünf Parkplätze und eine Stellfläche für Behinderte werden übrigbleiben. Ein Schild "Parken nur für Kirchenbesucher" wird aufgestellt. "Die Gemeinde ist nicht dafür da, jedermann zu Parkplätzen zu verhelfen", sagt dazu Ortsbürgermeister Manfred Rauber. Die Androhung des Abschleppens werde auch umgesetzt. "Wer\'s nicht glaubt, wird es erfahren", sagt der Ortschef.
Bei größerem Parkplatzbedarf, etwa bei einer Beerdigung, wird auf die großzügigen Stellflächen der Teufelskopfhalle in nur 100 Metern Entfernung hingewiesen. Für Waldweiler soll der neue Platz eine Aufwertung bedeuten, zumal direkt dahinter der Panorama- Wanderweg entlangführt. Die Bauzeit ist mit rund drei Monaten angesetzt. doth