Wanderung auf den Spuren des Terrors

Hinzert · Eine geführte Wanderung zur Geschichte des SS-Sonderlagers/KZ Hinzert findet am Sonntag, 15. Juni, statt. Treffpunkt ist um 11 Uhr an der Gedenkstätte.

Veranstalter ist die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz. Die etwa acht Kilometer lange Tour dauert 3,5 Stunden. Sie wird geführt von Dr. Beate Welter, Leiterin der Gedenkstätte SS-Sonderlager/KZ Hinzert.
Die Teilnehmer gehen von der Gedenkstätte SS-Sonderlager/KZ Hinzert zu den im Umfeld liegenden "Stätten der Unmenschlichkeit". Beate Welter gibt dabei auch einen Rückblick auf den Umgang mit dem historischen Geschehen in den vergangenen 60 Jahren.
In der näheren Umgebung der Gedenkstätte gibt es zehn Gedenkorte mit Informationstafeln, die von der Landeszentrale für politische Bildung aufgestellt wurden und an die Stätten der Unmenschlichkeit erinnern. Wer teilnehmen will, sollte an festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung und Verpflegung denken. red