1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Wanderung zur Geschichte des SS-Sonderlagers Beate Welter 2019

Hinzert-Pölert : Wanderung zur Geschichte des SS-Sonderlagers

(red) Auf einer etwa zehn Kilometer langen Wanderung führt Beate Welter, die Leiterin der Gedenkstätte SS-Sonderlager/ KZ Hinzert, ihre Besucher in die Vergangenheit.

Die etwa dreieinhalbstündige Wanderung beginnt am Sonntag, 2. Juni, um 11 Uhr an der Gedenkstätte. Welter bietet die Führung gemeinsam mit der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz an. Sie führt von der Gedenkstätte zu den im Umfeld liegenden „Stätten der Unmenschlichkeit“.

Welter gibt dabei auch einen Rückblick auf den Umgang mit dem historischen Geschehen in den vergangenen 60 Jahren: von der Anlage des Friedhofes für die KZ-Opfer durch die französische Militärverwaltung nach dem Kriege bis zum Bau des Dokumentationshauses und dem gegenwärtigen Stand der Gedenkarbeit.

In der näheren Umgebung der Gedenkstätte sind zehn Gedenkorte mit Informationstafeln.

Die Teilnehmenden sollten an festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung und an Verpflegung denken.