Wasser - wertvoller als Gold

KONZ. (dse) "Wasser - blaues Gold - Lebensquell" lautete das Motto der internationalen Veranstaltung der UNESCO-Projektschulen zum 18. Jahrestages des Reaktorunglücks in Tschernobyl. 1000 Schülerinnen und Schüler aus Rheinland-Pfalz, Luxemburg, Lothringen, Polen und dem Saarland versammelten sich zu der zentralen Kundgebung vor dem Rathaus in Konz.

Birgit Schwabe ist mit ihrer Schülertruppe vom Pamina Gymnasium in Herxheim (Pfalz) schon um 5.15 Uhr losgefahren. Im Gepäck zwei große Fahnen mit weißen Friedenstauben und Wasser im Hintergrund. Sie sind für die Dekoration des Rathauses gedacht. Die Schüler haben außerdem Botschaften vorbereitet, die sie auf der Bühne vortragen wollen. "Jeder Mensch hat ein Recht auf sauberes Wasser" oder "Kein Krieg für Wasser" ist dort zu hören. Zusammen mit über 1000 Schülerinnen und Schüler nahmen sie an der zentralen Kundgebung des fünften Internationalen Projekttages rheinland-pfälzischer UNESCO-Projektschulen auf dem Konzer Marktplatz teil. Ab 11 Uhr sangen sie gemeinsam einstudierte Gospels und Lieder zum Thema "Wasser", wie "Down by the riverside" oder "Oh happy day". Die Veranstaltung sollte an den Jahrestag des Reaktorunglücks 1986 in Tschernobyl erinnern. "Ein verhängnisvoller Bedienungsfehler brachte damals vielen Menschen Leid, Krankheit und Tod", sagte Anton Viktor Wyrobisch, Landeskoordinator der Projektschulen, bei der Begrüßung. "Wir wollen heute ein Zeichen der Hoffnung und Solidarität mit den Menschen setzen, für die sauberes Wasser wertvoller als Gold ist." Weltweit leiden 1,2 Milliarden Menschen unter Wassermangel, 2,4 Milliarden haben keinen Zugang zu sanitären Einrichtungen und täglich sterben 6000 Menschen an Wassermangel. Auch Klaus Töpfer, Exekutivdirektor des UN-Umweltprogramms, rief in seiner Grußbotschaft dazu auf, mehr Respekt vor dem kostbaren Gut Wasser zu zeigen und die Probleme entschlossen anzugehen. Mit dem Projekttag ist eine Solidaritätsaktion für den Bau von Zisternen in Casa Nova, einem Dorf im trockenen Nordosten Brasiliens, verbunden. Schüler wollen Baseball-Mützen mit dem Logo der Schulen verkaufen und den Erlös spenden. In Rheinland-Pfalz gibt es zehn Unesco-Projektschulen aus allen Schularten und -stufen, deutschlandweit sind es 160 und weltweit 7500.