Weg frei für Getränkemarkt und Hotel

Weg frei für Getränkemarkt und Hotel

Der Saarburger Stadtrat hat sich bei seiner jüngsten Sitzung mit mehreren Bebauungsplänen befasst. Geändert wurden die Pläne Versorgungszentrum Leukbachtal - das frühere Sportzentrum - sowie Im Taubhaus - der alte toom-Standort in Beurig.

Saarburg. Der Blick vom Parkplatz des neuen toom-Marktes auf die westlich gelegene Brache ist mit Transparenten verhängt. Die sich dahinter auftürmenden Sandberge und illegal deponierten Müllberge sieht man so nicht. Begrenzt wird das Areal von dem noch verwaisten früheren Tennis- und Kegelzentrum.
Nicht viel besser schaut es aus, wenn man den alten toom-Standort in der Wiltinger Straße besucht. Die Asphaltfläche bricht allmählich auf. Vereinzelt liegen rostende Kronkorken herum und an der Drehtür klebt ein - mittlerweile vergilbter - Computerausdruck, auf dem steht, dass der toom-Markt "in Richtung Trassem, direkt an der B 407 unterhalb des Krankenhauses" umgezogen sei.
Wenn es nach dem Willen des Stadtrats geht, könnte sich bald etwas an dem tristen Zustand der beiden freien Flächen ändern. Er hat auf seiner jüngsten Sitzung den Weg dafür freigemacht, dass sich die Grundstücke künftig anders nutzen lassen.
Grundlage für die Änderungen des Bebauungsplans Einzelhandelszentrum Leukbachtal ist das in der gleichen Sitzung für diesen Bereich um einen Anhang ergänzte Einzelhandelskonzept der Stadt. Das erlaubt nunmehr im zentralen Versorgungsbereich eine Vielzahl von Händlern, etwa den Verkauf von kosmetischen Artikeln oder von Anbietern von Unterhaltungselektronik. In diesem Bereich nicht erlaubt ist etwa die Ansiedlung einer Apotheke oder eines Buch- und Zeitschriftenhändlers.
Analog zu den laut Anhang zulässigen Gewerben wurde der Bebauungsplan Versorgungszentrum Leukbachtal ergänzt, so dass sich dort künftig solche Unternehmen ansiedeln dürfen, die das Einzelhandelskonzept vorsieht. Konkret verhandelt die Stadt aktuell mit einem Getränkehändler sowie mit einer Drogeriemarktkette über die Ansiedlung entsprechender Märkte in diesem Bereich. Bürgermeister Jürgen Dixius hat beim Neujahrsempfang der Stadt gesagt, dass beide Vorhaben wahrscheinlich 2014 umgesetzt werden. Und auch das frühere Tennis- und Kegelzentrum soll bald wieder genutzt werden - als Hundesportzentrum.
Auch eine Folge der Änderung des Einzelhandelskonzepts ist die Änderung des Bebauungsplans Im Taubhaus im Bereich des früheren toom-Markts an der Wiltinger Straße. Hier erlaubt die Stadt im nördlichen Bereich der Fläche eine Bebauung mit Ein- und Zweifamilienhäusern sowie mit Mehrfamilienhäusern. Außerdem ist eine Fläche von 8000 Quadratmetern im südlichen Bereich für den Bau eines Hotelkomplexes vorgesehen. Ob diese Planung bereits konkret ist, ist aktuell aber nicht zu erfahren.Extra

Außer den Bebauungsplänen Versorgungszentrum Leukbachtal und Im Taubhaus wurden die Bebauungspläne Schießstand auf dem Truppenübungsplatz (dort soll eine Photovoltaik anlage gebaut werden, der TV berichtete mehrfach), Berggarten-Walles (Aufgabe einer Vorratsfläche für einen Fußweg) und Alte Gärtnerei/Staden (Zusammenführung von zwei Hanggrundstücken) beschlossen beziehungsweise geändert. itz

Mehr von Volksfreund