Wege-Bau durch Eigenleistung

FELL. (f.k.) Eine kleine Tiefbaumaßnahme und der Gemeindewald waren die zentralen Themen in der jüngsten Sitzung des Ortsgemeinderates Fell.

Einstimmig beschlossen wurde der Bau eines mit Verbundsteinpflaster ausgelegten Fußweges vom Sportplatz in Richtung "Häckelsberg". Als Entscheidungsgrundlage hatte die Bauabteilung der Verbandsgemeinde Schweich zwei Kostenvoranschläge ausgearbeitet. Danach würde der Bau des Weges durch einen beauftragten Unternehmer mit rund 16 000 Euro zu Buche schlagen. Bei derselben Arbeit in Eigenleistung wäre gerade die Hälfte - nämlich 8000 Euro - fällig. Somit fiel die Entscheidung einstimmig für die Eigenleistung. Weiter auf der Tagesordnung standen die Beratung des Forstwirtschaftsplanes 2006 und ein Rückblick auf das vergangene Jahr. Nach Mitteilung der Forstverwaltung schließt der abgelaufene Wirtschaftsplan hin mit einem Überschuss von rund 9600 Euro. Geplant war ein Überschuss von 2000 Euro. Im Haushaltsjahr 2006 ist mit Einnahmen von rund 72 400 Euro und Ausgaben 73 000 Euro zu rechnen, was einen Fehlbedarf von 700 Euro ergibt. Der Ortsgemeinderat stimmte dem Forstwirtschaftsplan für das Haushaltsjahr 2006 wie im Entwurf vorgelegt einhellig zu. Die Hebesätze 2006 wurden wie folgt festgelegt: Grundsteuer A, 300 Prozent; Grundsteuer B, 320 Prozent; Gewerbesteuer,350 Prozent. Hundesteuer: Für den ersten Hund 42 Euro; für den zweiten Hund 62 Euro und für jeden weiteren Hund 84 Euro.

Mehr von Volksfreund