1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Weihnachtsbaumverkauf am 18. Dezember in Trassem, aber nicht in Saarburg

Brauchtum : Christbäume in Trassem, aber nicht in Saarburg

In Trassem startet der traditionelle Weihnachtsbaumverkauf am Freitag, 18. Dezember, ab 9 Uhr auf dem Waldparkplatz am Walderlebniszentrum. Ganztägig werden Nordmannstannen zu handelsüblichen Preisen angeboten. Der Verkauf wird am Samstag, 19. Dezember, fortgesetzt, solange der Vorrat reicht.

 Die eingeschlagenen Bäume zeichnen sich laut Förster Dietmar Schwarz durch eine garantierte Frische und den Verzicht auf den Einsatz von Dünger oder Spritzmitteln bei der Pflege der Kulturen aus. Alle Bäume stammen aus ökologischem Anbau.

 Wie auch in den vergangenen Jahren unterstützen die Kinder und Jugendlichen der Deutschen Waldjugend, Falkenhorst Trassem, in Kooperation mit dem Forstamt Saarburg die Aktionen durch ihr ehrenamtliches Engagement beim Verkauf der Bäume sowie beim Lieferservice. Um die Gesundheit aller Beteiligten bestmöglich zu gewährleisten, wird darauf hingewiesen, dass die Abstandsregeln verstärkt eingehalten werden sollten und ein Mund-Nasenschutz Pflicht ist.

Der Weihnachtsbaumverkauf der Jugendfeuerwehr Saarburg wurde am Montagnachmittag abgesagt, nachdem vorher dafür schon Werbung gemacht wurde. Wie Jugendfeuerwehrwart Benjamin Petermann erklärt ist der Grund für die Absage die Tatsache, dass nicht genügend Helfer gefunden wurden, die nicht bei der Feuerwehr aktiv sind. Petermann: „Wegen Corona hat der Kreis eine Anordnung erlassen, wonach aktive Mitglieder der Feuerwehr nicht an Veranstaltungen teilnehmen dürfen. Die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr soll so gesichert werden.“

Von den 25 Helfern beim Weihnachtsbaumverkauf seien in der Regel 90 Prozent Aktive der Wehr. Für sie habe man keinen Ersatz finden können. „Das ist Schade für alle Beteiligten“, sagte Petermann. Aus den Erlösen des Baumverkaufs würden sonst Veranstaltungen für die Jugendlichen gezahlt oder zumindest gesponsert wie Ausflüge, ein Zeltlager oder auch mal ein Eis essen.

Coronabedingt abgesagt sind am Walderlebniszentrum Trassem auch die für Sonntag, 13. Dezember, ausgeschriebene vorweihnachtliche Winterwanderung mit Weihnachtsbaumsuche für Familien mit Kindern sowie der für das vierte Adventwochenende geplante große Wald-Weihnachtsmarkt.