| 21:34 Uhr

"Weilerer Michel" zum achten Mal

Waldweiler. (red) Der Heimatverein Waldweiler präsentiert die achte Ausgabe des Geschichtsheftes "Weilerer Michel". Diese ist in Druck und wird ab Sonntag, 20. April, in der Bäckerei Biwer und den Gasthäusern Fuchs und Schneider sowie bei den Vorstandsmitgliedern Eduard Biwer und Franz-Jürgen Mertens zu erhalten sein.

Auch am Donnerstag, 1. Mai, beim Grillfest an der Schieferberghütte ist das Heft erhältlich. Durch eine verbesserte Technik und durch Sponsorengelder konnte der Preis von 7,50 Euro auf fünf Euro gedrückt werden. Das Heft hat wieder 40 Seiten und beinhaltet zahlreiche interessante Themen, wie zum Beispiel die Ordensfrauen von Waldweiler, aus dem Schul- und Pfarreileben, den Auferstehungsgottesdienst an Ostern, die Hexennacht, die Stromversorgung in Waldweiler, die Wiesengenossenschaft, Diamantene Hochzeiten, der Familien-name Wirtz und seine Genealogie, Pfarrer Matthias Gottesleben und vieles mehr.Die Auflage ist auf 150 Stück begrenzt. Von den übrigen sieben Ausgaben sind noch ein paar Exemplare verfügbar. Sie sind nur beim 1. Vorsitzenden F.-J. Mertens, ebenfalls für fünf Euro, zu erwerben. Der "Weilerer Michel" eigne sich auch gut zum Verschenken, so der Verein, vor allem an die Waldweilerer Bürger aus dem Verwandten- oder Bekanntenkreis, die heute nicht mehr im Ort wohnen.