Wein, Feuerwerk und ein Umzug

Zum 60. Mal steht die Moselortschaft Grevenmacher ganz im Zeichen des Trauben- und Weinfestes. Vom heutigen Freitag, 11. September, bis Sonntag, 13. September, wird den Besuchern ein Programm rund um Wein, Kultur und Show geboten. Die Höhepunkte sind das Feuerwerk am Samstagabend und der Umzug am Sonntag.

Grevenmacher. (red) Auftakt des 60. Trauben- und Weinfestes in Grevenmacher ist am Freitagabend, 11. September, um 20 Uhr die Krönung der neuen Weinkönigin Claire Beffort im Grevenmacher Sport- und Kulturzentrum. Sie übernimmt das Mandat der amtierenden Weinkönigin Carole Bastian. Das Besondere: Sie wird zum runden Jubiläum begleitet von den Weinköniginnen der Jahre 1950 bis 2008.

Weiter im Programm geht es am Samstag, 12. September ab 14.30 Uhr. Die Showbands werden um 16.30 Uhr empfangen, um 19.30 Uhr startet dann die Showband-Parade vor dem Sport- und Kulturzentrum. Dann folgt der erste Höhepunkt des Weinfestes, wenn um 21.45 Uhr an und auf der Mosel das Feuerwerk unter dem Motto "Wine spirits" abgeschossen wird.

Und der zweite folgt direkt am Sonntag, 13. September, mit dem traditionellen Umzug durch die Straßen der Moselmetropole. Ab 15 Uhr schlängeln sich insgesamt 48 Festwagen, Folkloregruppen und Musikvereine aus Luxemburg, Deutschland, Belgien, Frankreich und den Niederlanden durch die Obermoselgemeinde. Nach dem Umzug sorgt das Orchester "Los Figaros" dort bis 21 Uhr für Stimmung.

Die Eintrittskarte mit Tombola kostet für das gesamte Weinfest, inklusive Krönungsabend, Feuerwerk, Party und Umzug, fünf Euro im Vorverkauf und sieben Euro vor Ort. Im Vip-Zelt auf dem Marktplatz können die Besucher außerdem an der Verlosung eines Kleinwagens teilnehmen. Ziehung ist um 18.30 Uhr.