Weltmeisterschaft der Deutschen Schäferhunde

Weltmeisterschaft der Deutschen Schäferhunde

Nach dem Probelauf in 2012 richtet der Verein für Deutsche Schäferhunde, Ortsgruppe Hermeskeil, die zweite "DSH Weltmeisterschaft im Agility für Deutsche Schäferhunde (DSH)" aus. Die Agility-Wettkämpfe steigen am Samstag, 2., und Sonntag, 3. November.

Die Bezeichnung agility leitet sich ab von agil oder gewandt, was sich nicht nur auf die Fitness der Vierbeiner bezieht, sondern auch die ihrer Halter.
Erwartet werden mehr als 100 Deutsche Schäferhunde aus Deutschland, Belgien, den Niederlanden und Luxemburg. Wie schon im vorigen Jahr werden auch Teams aus Kanada, Russland und Polen - also Teilnehmer aus insgesamt sieben Ländern - dabei sein. Bei den Agility-Wettkämpfen werden sich zudem Schäferhunde wie auch andere Rassen messen. Eine Premiere ist die Ausrichtung der Wettkämpfe in der Tennishalle am Dörrenbach in Hermeskeil. Bisher fanden die Wettkämpfe immer an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden am Thalfanger Himmelberg statt. Laut Michaela Ludwig, Vorsitzende der Ortsgruppe, konnte die Tennishalle dieses Mal nicht für den gewünschten Termin zur Verfügung gestellt werden. Die Wettkämpfe beginnen am Samstag um 8.30 Uhr und am Sonntag um 8 Uhr. Spannend wird es am Sonntag ab etwa 13 Uhr, wenn die WM-Besten beim "Stechen" um den Sieg rennen werden. Mit Ursula Hubertus hat die Ortsgruppe eine Profi-Agility-Richterin verpflichtet. Zuschauer sind willkommen. urs

Mehr von Volksfreund