Wenn essen zum Erlebnis wird

Schüler der Grundschule Beuren haben im Naturpark Infozentrum Hermeskeil den Sinnesparcours "Knackig, duftig, bunt - Erlebniswelt Essen" erkundet. Die Mitmach-Ausstellung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz hält bis 4. Mai ihre Türen offen.

Hermeskeil. Für die Zweitklässler der Grundschule Beuren muss sich die Werbebranche künftig etwas Neues einfallen lassen. Die üblichen Tricks, Kaufentscheidungen zu beeinflussen, dürften zumindest bei einigen der Achtjährigen nicht mehr fruchten. Denn die Schüler haben im Naturpark-Infozentrum Hermeskeil den Sinnesparcous "Knackig, duftig, bunt - Erlebniswelt Essen" erkundet.
Kinder haben Spaß


"Das sieht gut aus - aber es schmeckt gar nicht", stellte Paul einem verführerisch verpackten Joghurt ein vernichtendes Urteil aus. "Die Firmen wollen einen nur anlocken", pflichtete Simon bei, der ebenfalls durchschaut hat, warum manche Lebensmittel knallbunt verpackt sind.
Den Kindern machte es sichtlich Spaß, die Mitmach-Ausstellung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz zu erforschen. Aber auch Erwachsene können dort vorbeischauen, um zu genießen und zu lernen. Hauptzielgruppe sind jedoch Acht- bis Zwölfjährige. Sie sollen Grundnahrungsmittel wie Hafer, Obst oder Gemüse im wahrsten Sinne des Wortes begreifen und die Vielfalt natürlicher Aromen neu entdecken können. Lena, Sina und Leonie schmeckten sich begeistert durch süße, saure, salzige und bittere Kostproben.
Alles täglich frisch


Letztlich waren sich alle drei einig: "Zitrone esse ich sehr gern." Liam genoss die etwas andere Unterrichtsstunde mit seinen Klassenkameraden Alex und Nils: "Cool, da kann man ganz verschiedene Sachen machen: fühlen, riechen, tasten, schmecken und sehen."
Damit alle Besucher die gleichen Erfahrungen machen können, tischen die Mitarbeiter des Hauses täglich frische Lebensmittel auf, die es mit allen Sinnen zu erleben gilt. Besucher können Frische erschnuppern und ertasten, Werbespots lauschen und sehen, wie unterschiedlich appetitlich Lebensmittel je nach Beleuchtung und Verpackung wirken.
Der Sinnesparcours hält bis Freitag, 4. Mai, seine Türen im Infozentrum des Naturparks Saar-Hunsrück offen: montags bis freitags, 9 bis 12 Uhr, sowie dienstags bis donnerstags zusätzlich 14 bis 16 Uhr. Der Eintritt ist frei. Um auch Gruppen eine reichhaltige Auswahl anbieten zu können, wird eine frühzeitige Anmeldung empfohlen: Telefon 06503/9214-0. urs