Wenn im Hallenbad die Rock-Fete steigt

Wenn im Hallenbad die Rock-Fete steigt

Mit einer - im wörtlichen Sinn - feuchtfröhlichen Party feiert die DLRG-Ortsgruppe Saarburg am morgigen Samstag, 29. August, ihr 50-jähriges Bestehen. Bei der Veranstaltung im Saarburger Hallen- und Freizeitbad wird allerdings weitaus mehr geboten als Wasser.

Saarburg. (hpü) Zentrale Aufgabe der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) und ihres Saarburger Ortsvereins ist die Rettung von Menschen vor dem Ertrinken. Das muss regelmäßig geprobt werden, hauptsächlich im Wasser. So kommt es nicht von ungefähr, dass auch bei der Party zum 50-jährigen Bestehen der DLRG Saarburg am morgigen Samstag das "kühle Nass" eine nicht unerhebliche Rolle spielt. Und was eignet sich da besser als Veranstaltungsort als ein Schwimmbad?

Los geht es im Freibad um 11.15 Uhr mit einem Gottesdienst. "Dazu richten wir den Platz vor dem Umkleidegebäude her", sagt Dieter Speck, der bei der Saarburger DLRG stellvertretender Vorsitzender ist. Danach, etwa ab 12 Uhr, heißt es: "Grillen und Chillen". Für die Umrahmung sorgt der Musikverein Saarburg, die Bewirtung der Gäste übernimmt das Schwimmbad-Team. Um 14 Uhr steht der Jubiläums-Festakt an. Geplant sind unter anderem Grußworte, darunter die von Landrat Günther Schartz sowie vom Vorsitzenden des DLRG-Bezirks Eifel-Mosel, Oliver Ludwig. Um 15 Uhr stehen Rettungsvorführungen auf dem Programm, und ab 15.30 Uhr ist ein Rettungs-Vergleichswettkampf geplant. Besonders viel Spaß verspricht der Teil der Veranstaltung, der am Abend im Hallenbad über die Bühne geht und der den Titel "Rock im Bad" trägt. Den Anfang macht um 19 Uhr die Rock-Formation "Ground Zero". Ab 20 Uhr wird die Trierer Band "Nanny Goat" das (im Idealfall zahlreich erschienene) Publikum in Wallung bringen. "Badesachen können an diesem Abend natürlich mitgebracht werden", sagt Speck. Der Eintritt zu "Rock im Bad" ist frei. "Wir werden aber eine Spendenbox aufstellen, deren Inhalt in unsere Jugendarbeit fließt."

Wegen der Veranstaltung ergeben sich am morgigen Samstag geringfügige Verschiebungen bei den Schwimmbad-Öffnungszeiten. So soll das Hallenbad wegen der Aufbauarbeiten bereits um 16 Uhr schließen und bis kurz vor Konzertbeginn geschlossen bleiben. Das Freibad bleibt wie jeden Samstag bis 19 Uhr geöffnet.