Westwall-Museum in Konz feiert offizielle Eröffnung

Westwall-Museum in Konz feiert offizielle Eröffnung

Bunkerbesitzer Sascha Berweiler hat den Weltkriegsbunker in der Konzer Granastraße am 70. Jahrestag des Kriegsendes offiziell als Museum eröffnet. Der Bunker, der "Villa Gartenlaube" heißt, ist bis Sonntagabend von 10 Uhr bis 18 Uhr zu besichtigen.

Dann werden in und an dem Museum auch historische Fahrzeuge und Ausstellungsstücke präsentiert. Das Museum befindet sich in der Granastraße 25 im Hinterhof. Berweiler hat den Bunker 2011 wiederentdeckt. Danach hat er das Objekt saniert und gereinigt. Im Juli 2014 hat er den Bunker von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben gekauft. Inzwischen hat er Hunderte Arbeitsstunden und fast 20 000 Euro investiert. Der Ex-Bundeswehrsoldat sieht in dem Bunker ein Mahnmal, mit dem er über die Schrecken und Entbehrungen im Kriegsfall aufklären will. Der BUND informierte über die Bunkeranlagen als wertvolle Rückzugsräume für Tiere und Pflanzen. (red)/TV-Foto: Friedemann Vetter

Mehr von Volksfreund