1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Wettbewerb: Wer hat die schönsten Fotos aus der VG Hermeskeil?

Wettbewerb : Wer hat die schönsten Fotos aus der VG Hermeskeil?

Die Verbandsgemeinde bekommt eine neue Internetseite. Die besten Bilder dafür will die Verwaltung per Wettbewerb finden.

Die Burgruine in Grimburg, der Kirchturm von St. Martinus in Hermeskeil, die Traumschleife Frau Holle bei Reinsfeld – das sind alles markante Orte in der Verbandsgemeinde (VG) Hermeskeil. Wer sich online über die VG informieren möchte, der stößt unter www.hermeskeil.de unweigerlich auf diese Motive. Und auf zahlreiche andere Fotos von ortsbildprägenden Bauwerken, beliebten Touristenzielen und typischen Hochwald-Landschaften.

Nun soll die Homepage mit jährlich etwa 90 000 Nutzerzugriffen neu gestaltet werden. Aus diesem Anlass will die Verwaltung auch bei den verwendeten Bildern für frischen Wind sorgen. Dabei bittet sie die VG-Bewohner um Hilfe - und startet einen Fotowettbewerb.

Laut VG-Büroleiter Werner Haub­rich soll die Aktion vom 13. April bis zum 31. Juli 2020 laufen. Bis dahin sind die Bürger aufgerufen, unter dem Motto „Leben in der Verbandsgemeinde Hermeskeil“ ihre schönsten Aufnahmen aus der Stadt Hermeskeil und den zwölf Ortsgemeinden ins Rathaus zu schicken.

Teilnehmen kann jeder, der mindestens 16 Jahre alt ist. Die Motive sollen Impressionen aus der Region zeigen oder „aktuelle Zeitgeschehnisse“ aus der VG abbilden, heißt es in einer Pressemitteilung zum Wettbewerb. Es können Landschaften, Ortsansichten, Freizeitaktivitäten wie Radfahren oder Wandern oder auch Sehenswürdigekeiten auf den Fotos festgehalten sein. Bedingung ist laut Verwaltung jedoch, dass die Fotos in der VG Hermeskeil entstanden und nicht älter als fünf Jahre sind.

Die schönsten Fotos sollen auf der neuen Internetseite veröffentlich werden. Laut Verwaltung wird eine Jury die eingesandten Bilder bewerten, für die fünf attraktivsten winken Geldpreise in Höhe von 50 (Platz fünf) bis 250 Euro (Platz eins). Wer an dem Wettbewerb teilnimmt, muss Urheber der eingeschickten Fotos sein, diese kostenfrei zur Verfügung stellen und der Verbandsgemeinde uneingeschränkte Nutzungsrechte gewähren.

Fotos können mit einer kurzen Beschreibung inklusive Angabe des Aufnahmeortes und den Kontaktdaten des Fotografen bis zum 31. Juli per E-Mail an foto.hermeskeil@gmail.com eingereicht werden. Maximal zehn Bilder pro Teilnehmer sind möglich. Erforderlich sind das Dateiformat jpeg, eine Auflösung von mindestens 300 dpi, eine Bildgröße von mindestens 1920 x 1080 Pixel und eine Dateigröße von maximal 20 MB. Die Bilddatei sollte wie nachfolgend bezeichnet sein:
„Nachname_Vorname_Motiv“.

Ansprechpartnerin für Rückfragen ist Sarah Klassen, Digitalisierungsbeauftragte der VG-Verwaltung Hermeskeil, Telefon 06503/809-503, E-Mail:
s.klassen@hermeskeil.de