Widerstand gegen Moselaufstieg formiert sich neu

Widerstand gegen Moselaufstieg formiert sich neu

Igel/Trier (har) Um den Moselaufstieg sowie um den Verein gegen den Moselaufstieg ist es lange ruhig gewesen. Das Projekt, das eine Verbindung von der Konzer Moselseite zur A 64 zum Ziel hat, ist für viele Beobachter überraschend in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen worden.

Eine Realisierung erscheint also möglich. Über die aktuelle Lage und den Protest gegen die zwischen Trier-Zewen und Igel geplante Straßentrasse informiert der Verein Nein zum Moselaufstieg heute, Donnerstag, 19 Uhr, im Saal des Bürgerhauses Igel (Alte Schule, Trierer Straße). Interessierte sind eingeladen. Zudem stehen personelle Veränderungen an. Drei Vorstandsmitglieder hören aus Altersgründen auf.

Mehr von Volksfreund