1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Wie die Mosel in Dichtung und Musik klingt

Wie die Mosel in Dichtung und Musik klingt

Die Gemeinde Perl lädt zu einer literarisch-musikalischen Veranstaltung ein, die am Sonntag, 3. März, um 17 Uhr in der historischen Quirinuskapelle (1712 erbaut) beginnt. Seit dem klassischen Preisgedicht "Mosella" des Decimus Magnus Ausonius hat die Schönheit der Mosellandschaft immer wieder Dichter, Maler und Komponisten zu künstlerischem Schaffen inspiriert.


Die Veranstaltung bietet eine repräsentative Auswahl von Gedichten, Romanausschnitten, Liedern und Instrumentalkompositionen, die von Römern, Deutschen, Franzosen und Luxemburgern zum Lob des Flusses geschaffen wurden. Die literarischen Texte werden eingeleitet und vorgetragen von Henri Losch. Ein Streichquartett des Luxemburger Kammerorchesters umrahmt die Rezitation mit Werken von deutschen, französischen und luxemburgischen Komponisten.
Der Eintritt kostet acht Euro. Der Vorverkauf läuft bei der Gemeindeverwaltung Perl, Zimmer E.01.
Weitere Informationen unter Telefon 06867/660 oder unter www.perl-mosel.de red