| 20:45 Uhr

Wie Robin Hood und seine Freunde im Wald leben

Trassem. Die Ferien-Waldwochen am Trassemer Walderlebniszentrum stehen 2017 unter dem Abenteuermotto "Was brauchen wir zum Leben, was der Wald uns nicht bieten kann?". Anmeldungen sind ab Sonntag, 15. Januar, möglich.

Trassem. Die Waldjugend Trassem bietet in diesem Jahr in den Sommerferien vom 17. Juli bis 28. Juli Kindern ein zweiwöchiges Ferienbetreuungsprogramm an. Unter dem Abenteuermotto "Was brauchen wir zum Leben, was der Wald uns nicht bieten kann?" besteht am Walderlebniszentrum Trassem für Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren die Möglichkeit, spannende Ferienabenteuer zu erleben und Spielideen und Wünsche rund um das Thema einzubringen. Die Ferien-Waldwochen werden erneut von der Ortsgemeinde Trassem und dem Forstamt Saarburg unterstützt.
Wie wäre es, die Ferien wie Robin Hood und seine Freunde in den tiefen Wäldern rund um den kleinen Ort Trassem im Leukbachtal zu verbringen? Da stellt sich die Frage: "Was brauchen wir zum Leben, was der Wald uns nicht bieten kann?".
Abenteuerliche Freizeit


Dieser Frage werden die Teilnehmer gemeinsam nachgehen und versuchen, von und mit dem Wald zu leben. Die Teilnehmer werden allerlei spannende Projekte zusammen gestalten. Alle Aufgaben des täglichen Lebens im abenteuerlichen Wald werden dabei gemeinsam gemeistert. Qualifizierte Betreuerinnen und Betreuer unterstützen die Kinder, bringen Ideen ein und helfen dabei, die Bedeutung des Waldes für den Menschen aus verschiedenen Blickwinkeln zu entdecken. Als Jäger und Sammler gehen die Abenteurer gemeinsam auf Nahrungssuche und entdecken so spielerisch die Zusammenhänge des komplexen Ökosystems Wald. Das gemeinsame Spielen kommt dabei nicht zu kurz.
Täglicher Treffpunkt ist die Lehr- und Informationshütte des Walderlebniszentrums Trassem auf dem Halstenberg bei Trassem. Der Unkostenbeitrag für die Ferienbetreuung liegt bei 115 Euro pro Woche. Darin enthalten sind das Mittagessen, Obst, Getränke und alle benötigten Bastel-, Bau- und Spielmaterialien. Die täglichen Betreuungszeiten sind von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr (ab 8 Uhr nach Absprache). Die 170 Plätze für die Teilnehmer werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben. red
Vordrucke zur Anmeldung sind ab Sonntag, 15. Januar, auf der Internetseite des Walderlebniszentrums Trassem ( <%LINK auto="true" href="http://www.wez-trassem.de" text="www.wez-trassem.de" class="more"%> ) zu finden. Unterzeichnete Anmeldung als E-Mail-Anhang an den Leiter der Waldjugend, Dietmar Schwarz, senden, E-Mail: dietmar_schwarz@
kabelmail.de, Telefon 06581/2681.