1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Wieder rocken die Shantys den Platz

Wieder rocken die Shantys den Platz

Freudenburger Chor lockt viele Zuschauer zum Mittwochskonzert - und hat offenbar einen guten Draht nach oben.

Saarburg (red) Regen beim Mittwochskonzert? Nicht doch - in Saarburg hält auch in einer verregneten Woche pünktlich zu diesem Ereignis immer das Wetter. Unter idealen Bedingungen durfte so auch der Freudenburger Shanty- Chor auf die Bühne. Rund 800 gutgestimmte Menschen aus dem ganzen Kreisgebiet und darüber hinaus fanden sich früh genug auf dem Boemundhof in Saarburg ein, um einen Sitzplatz zu ergattern. Nach der Begrüßungsansprache von Eva Schmitz, der Vorsitzenden des veranstaltenden Verkehrs- und Verschönerungsvereins, legten die Männer mit ihrer Frontfrau Marlene Konter unter der Leitung ihres langjährigen Dirigenten Werner Gerady los mit ihren Liedern von Wind und Wellen. Es dauerte nicht lange, da wurde mitgeklatscht, mitgesungen und mitgeschunkelt. Die Reise im Kopf in die Vergangenheit mit schönen Erinnerungen begann. Für Gänsehautgefühl sorgten die Solisten Marlene Konter mit "Eine Reise ins Glück" oder "Seemann, lass das Träumen", Bernd Metrich mit "Bora Bora" oder auch Hans Schmitt mit "Ay Ay Paloma". Höhepunkt war wieder "Sierra Madre" am späten Abend, als die meisten Zuhörer, mit Wunderkerzen und Handylampe ausgerüstet, lautstark mitsangen.
Durch das Programm führte diesmal Edwin Stoffel. Unterstützt wurde die gesangsstarke Gruppe von drei Akkordeons, zwei Trompeten, zwei Saxofonen, Schlagzeug, Bass und zwei Gitarren, was das Klangerlebnis noch förderte und die Stimmung auf dem Boemundhof so einzigartig machte.
Da der Verein keinen Eintritt erhebt, sind solche besucherstarke Konzerte wichtig für die Projekte des Verkehrs- und Verschönerungsvereins. Ein Teil der Kosten wird von Sponsoren gedeckt, dennoch ist es für den Verein wichtig, durch den Verkauf von Tombola-Losen und Getränken weitere Einnahmen zu erzielen. Daher galt der Dank der Vorsitzenden nicht nur dem Chor für seine hervorragende Leistung, sondern auch den vielen Gästen, die mit dem Kauf von Losen und Getränken die Ziele des Vereins unterstützen und natürlich auch den Sponsoren und Spendern der vielen Preise für die Tombola.
Auch das sechste Mittwochskonzert in diesem Jahr wird wieder mit musikalischen Überraschungen für die Zuhörer aufwarten. Die Saarburger Kult-Band um Dr. Richard Bauer am Piano und Bass, mit Ingo Wenzlawowicz (Schlagzeug), Florian Weber (Posaune), Marco Wagner, die Brüder Gerd und Lothar Reinsbach (alle Trompete) spielt auf mit neuen Arrangements und hat in diesem Jahr als Überraschung eine Solosängerin mit dabei. Heidi Köpp-Junk wird mit ihrer grandiosen Stimme über mehr als drei Oktaven die Band unterstützen. Konzertbeginn ist am MIttwoch, 2. August, um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.