Wiedersehen nach vielen Jahren

ZÜSCH. (red) "Kennst du mich noch?" Das war eine häufig gestellte Frage beim großen Wiedersehen im Rahmen der Konfirmationsjubiläum der ehemaligen Gemeinde Züsch. Diese ist heute Teil der evangelischen Kirchengemeinde Hermeskeil-Züsch.

Silber-, Gold bis hin zu Gnadenkonfirmanden feierten die Wiederkehr ihres Konfirmationsdatums. Einst stammten die meisten aus den Dörfern Züsch, Börfink und dem Einschiederhof. Heute kamen die 25 Jubilare aus allen Himmelsrichtungen, und mancher bedauerte es, aus gesundheitlichen Gründen nicht dabei sein zu können. Dem feierlichen Gottesdienst verlieh der Kirchenchor eine besondere Note. In seiner Predigt stellte Pfarrer Sorg die Frage, wie sich der Glaube durch die Jahrzehnte der Lebenserfahrung entwickelt haben mag, ob er zum Brauchtum erstarrt oder zur tragenden Kraft in Krisen gereift sei. Dabei verwies er auf die Bedeutung vorgelebter Werte für die Generation der Kinder und Enkel. Mit einem deftigen Eintopf im Sälchen des Pfarrhauses wurde der gesellige Teil der Veranstaltung eingeleitet, der sich in fröhlicher Runde bis in die frühen Abendstunden ausdehnte.75-jährige Gnaden-Konfirmation: Leonie Geller, geb. Hartmann Adelheid Arend, geb. ArendEiserne Konfirmation: Irmgard Weber, geb. Böß, Kurt Spindler, Lothar Engelke, Hermann Arend Diamantene Konfirmation: Ruth Biegel, geb. Hartmann, Horst Weber, Ruth Jakobi, geb. Schmitt, Margot Arend, geb. Gebels, Edeltraud Kreuzer, geb. Weber, Helga Schmitt, geb. MoserGoldene Konfirmation: Herbert Schmitt, Else Weber, Irmtraud Näher geb. Hartmann, Norbert Hartmann, Richard Hartmann, Rita Moser, geb. Engelke, Jürgen Landgraf, Leo Brenner, Horst Schmitt, Gisbert HugSilberne Konfirmation: Gerion Priess, Imke Marx, geb. Volz, Elke Löllgen, Hatto Haag