Willi Babitsch geehrt

FREUDENBURG. (red) Willi Babitsch wurde für 25 Jahre SPD-Mitgliedschaft während der Mitgliederversammlung des Ortsvereins vom Vorsitzenden Bernd Gödert geehrt.

Gödert dankte dem Ehrenvorsitzenden Willi Babitsch für dessen Arbeit im Ortsverein und im Orts- und Verbandsgemeinderat sowie im Kreistag. In seinem Bericht gab Gödert, der zugleich Ortsbürgermeister der Gemeinde ist, einen Abriss über die Themenschwerpunkte im Gemeinderat. Der Gemeindehaushalt sei erfolgreich saniert worden, und das Baugebiet Steffensbungert erfolgreich vermarktet worden. Gödert führte aus, dass "Extras" in Freudenburg meist nur durch Eigenleistung der Bürger möglich gewesen seien, hier seien beispielhaft der Rasenplatz, das Bürgerhaus und die Strom- und Wasserleitung für die Grillhütte genannt. Für die Anschaffung von Spielgeräten für die Freudenburger Spielplätze stünde in den nächsten beiden Jahren im Gemeindehaushalt ein Betrag zur Verfügung. Aber auch hier werde - wie bei Herstellung des Spielplatz in Kollesleuken - die Eigenleistung der Bürger, insbesondere der Eltern, gefragt sein. Der Sprecher der SPD-Fraktion im Gemeinderat, Frank Gerardy, machte in seinem Bericht deutlich, dass die Arbeit von Gödert auch von der SPD-Fraktion mitgestaltet worden sei.

Mehr von Volksfreund