1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Wincheringen wartet auf die Mehrzweckhalle Obermosel - Jugend bekommt eigenen Raum

Serie: Was die Gemeinden 2021 anpacken : Neue Räume, alte Straße in Wincheringen

Wincheringen wartet auf die Mehrzweckhalle Obermosel, die von der Verbandsgemeinde gebaut wird. Die Jugend bekommt ihren Raum. Nur die Zuschüsse für ein Straßenbauprojekt lassen auf sich warten.

In der Mehrzweckhalle Obermosel, die von der Verbandsgemeinde Saarburg-Kell in Wincheringen gebaut wird, bekommt die Ortsgemeinde eigene Räumlichkeiten. „Wir haben ja kein Bürgerhaus“, begründet Ortsbürgermeister Elmar Schömann diesen „Synergieeffekt“. Rund 150 Quadratmeter plus Küche und Nebenraum sollen es werden.

In diesem Jahr erfolgt eine Beteiligung an den Planungskosten. „Inwieweit es Zuschüsse für dieses Vorhaben geben wird, ist derzeit noch in Prüfung“, sagt der Ortschef. Fertig wird die Halle 2021 jedoch nicht mehr.

Sehr wohl fertig werden soll der Umbau eines Teiles des gemeindlichen Bauhofes zu einem Jugendraum. Allerdings, so Schömann: „Hier gab es coronabedingte Verzögerungen, da wir ausschließlich in Eigenleistung gearbeitet haben und ein Zusammentreffen der Helfer nicht immer möglich war.“ Ein Teilbereich von 45 Quadratmetern wurde vom alten Bauhof abgetrennt. „Die Jugendlichen wollen mithelfen und der Raum könnte Mitte des Jahres fertig sein. Aber Corona bremst das Projekt aus“, bedauert Schömann.

Die Ortsgemeinde habe auch dafür zu sorgen, dass nicht nur neue Projekte realisiert würden, sondern beispielsweise die Straßen-Infrastruktur weiterentwickelt, aber auch in verkehrssicherer Funktion gehalten werden muss. Hier steht bereits seit vielen Jahren die Straße Im Manderfeld an vorderster Stelle. Die Straße ist so marode, weil dort viele schwere Traktoren mit ihren Anhängern durchfahren. „Aber statt in der Liste des Investitionsstocks der Landesregierung nach oben zu rutschen, wird die Straße immer weiter nach unten geschoben“, kritisiert der Ortschef. Ohne Zuschüsse aus Mainz könne die Ortsgemeinde das rund 900 000-Euro-Projekt nicht stemmen. Negativer Nebeneffekt: Je länger es dauert, umso teurer wird es, weil die Preise der Baufirmen weiter steigen.

Neues Jahr, neue Projekte: Was soll in den Gemeinden im Raum Konz, Saarburg und Hochwald 2021 angepackt werden? Der TV hat dazu die Gemeindechefs und -chefinnen befragt. Die Ergebnisse veröffentlichen wir in unregelmäßigen Abständen im Lokalteil.