Wird Windkraft-Umfrage ausgeweitet?

Wird Windkraft-Umfrage ausgeweitet?

Wenn es nach der Interessengemeinschaft Rettet den Hochwald geht, sollen zum Thema Windräder nicht nur die Bürger der Stadt Hermeskiel, sondern auch die Anwohner von Abtei, Höfchen und Lascheiderhof befragt werden.

Hermeskeil. Aus Sicht der Interessengemeinschaft (IG) Rettet den Hochwald reicht es nicht aus, dass im Mai nur in der Stadt Hermeskeil eine Einwohnerbefragung zu den Mindestabständen von Wohnhäusern zu Windrädern durchgeführt werden soll. In einer Pressemitteilung vom Mittwoch bemängelt die Gruppe , dass die vom Stadtrat beschlossene Umfrage "Abtei, Höfchen und Lascheiderhof schutzlos lässt". Im Umfeld dieser Stadtteile seien sechs Windräder geplant, die aus Sicht der IG zu nah an die Wohnbebauung heranrücken würden. Diese Anlagen sollen auf den Gemarkungen von Gusenburg und Geisfeld/Rascheid errichtet werden. Selbst wenn die Mehrheit der Hermeskeiler sich für größere Abstände ausspricht, nütze das den Menschen dort nichts, wenn es im Rest der Verbandsgemeinde (VG) beim bisher festgelegten Mindestabstand von 1000 Metern bleibt, so die Argumentation der IG. "Deshalb fordern wir von Stadtbürgermeister Udo Moser und den Hermeskeiler VG-Ratsmitgliedern, den Antrag für eine amtliche Einwohnerbefragung auch im VG-Rat einzubringen. Von Bürgermeister Hülpes und dem VG-Rat fordern wir, die Amtliche Einwohnerbefragung für die ganze Verbandsgemeinde Hermeskeil zu beschließen." Auf dem Stimmzettel der Stadt können die Bürger ankreuzen, ob sie für "1000 Meter als fester Mindestabstand, unabhängig von der Größe der Windkraftanlage" sind oder ob sie sich für "1000 Meter Mindestabstand und mindestens 10-fache Nabenhöhe bei Windkraftanlagen, deren Nabenhöhe mehr als 100 Meter beträgt", aussprechen. Letzteres ist die Forderung der IG. Die IG weist abschließend darauf hin, dass auf der Internseite eines Investors ( www.jadenaturenergie.de) unter der Rubrik "Aktuelle Projekte" Karten von 21 Standorten zu finden sind: Davon sind fünf Anlagen im Bereich der Grenderichhöhe geplant, sechs Räder westlich vom Lascheiderhof und zehn beim Forsthaus Königsfeld zwischen Abtei und Höfchen. red/ax

Mehr von Volksfreund