Wohnhaus brennt in Abentheuer in der Neujahrsnacht komplett nieder, Ursache ist eine Silvesterrakete

Wohnhaus brennt in Abentheuer in der Neujahrsnacht komplett nieder, Ursache ist eine Silvesterrakete

Kaum hat das neue Jahr begonnen, heulten auch schon die Sirenen in und rund den Hunsrückort Abentheuer (Kreis Birkenfeld). Eine fehlgeleitete Silvesterrakete verursachte einen Gebäudebrand.

Das Feuer breitete sich in sekundenschnelle auf das ganze Haus aus. Bei dem Anwesen handelte es sich um ein leerstehendes Gebäude einer vierköpfigen Familie, das als Abstellhaus benutzt wurde. Bedingt durch die vielen Kisten war ein Vorankommen zum Löschen im Inneren nur sehr schwer möglich. Zudem verursachte das tief frostige Winterwetter große Probleme. Das Löschwasser fror in Minutenschnelle zu dickem Eis.

Am frühen Morgen war das Feuer schließlich gelöscht. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Verletzt wurde niemand. Ein Übergreifen auf das daneben stehende Wohnhaus konnte verhindert werden. Brandermittler haben ihre Arbeit aufgenommen. Im Einsatz war ein Großaufgebot von 90 Einsatzkräften der Feuerwehren aus Birkenfeld. Abentheuer, Brücken, Buhlenberg, Börfink, Achtelsbach und Hoppstädten, weiterhin das DRK und die Polizei Birkenfeld.

Mehr von Volksfreund