Wohnhaus in Saarhölzbach steht in Flammen

Wohnhaus in Saarhölzbach steht in Flammen

Aus noch ungeklärter Ursache ist am Freitagmittag in einem Wohnhaus im Mettlacher Stadtteil Saarhölzbach im Saarland ein Feuer ausgebrochen. Dabei wurde eine Person leicht verletzt.

Bei einem Brand im Mettlacher Ortsteil Saarhölzbach ist am Freitagmittag ein Wohnhaus schwer beschädigt worden. Nach Angaben der Polizei erlitt einer der Bewohner eine leichte Rauchgasvergiftung, weitere Personen kamen nicht zu Schaden. Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen.

Die umliegenden Häuser mussten wegen des Brandes vorübergehend evakuiert werden. Wie hoch der Schaden an dem Wohnhaus ist, ist noch unklar.

Nach ersten Erkenntnissen brannte zunächst ein Auto in der Garage des Hauses. Das Feuer griff dann auf das dreistöckige Gebäude über. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort. Die extrem engen und verwinkelten Straßenverhältnisse erschwerten die Löscharbeiten erheblich.

Neben den Feuerwehren aus Mettlach und den dazugehörigen Löschbezirken waren auch die Polizei und der Rettungsdienst im Einsatz.

Mehr von Volksfreund