Wurzeln bis ins Jahr 1663

MEHRING. (red) In diesem Jahr hat die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft in Mehring gleich zwei Gründe zu feiern.

Im Juli 1965 trafen sich 26 Männer und gründeten die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Mehring. In alten Kirchenbüchern fand eines der Gründungsmitglieder, Aribert Kopnarski, heraus, dass bereits im Seuchenjahre 1636 - im selben Jahr, in dem nach der Chronik der Clarissen die Pest in Trier zum viertenmal Einzug hielt - die St.-SebastianusBruderschaft in Mehring - früher Mernich - von Peter Vogt gegründet worden war. Die Aufgaben der Bruderschaft im Mittelalter, die Pesttoten zu begraben und die Mosel in der Höhe von Mehring zu bewachen, waren glücklicherweise bei der Neugründung vor 40 Jahren nicht mehr vorhanden. Die Gründer steckten sich neue Ziele. Neben der Brauchtumspflege wurde ein weiterer Schwerpunkt auf das Sportschießen gesetzt. 1974 begann man mit dem Bau des Schützenhauses und Schießstands. In den Jahren 1999/2000 wurde eine neue Halle für Luftdruckwaffen erbaut. Beim Sportschießen fühlen sich die Jung- wie Altschützen auf dem Siegerpodest seit Jahren zu Hause. Am Samstag werden die Mehringer Ortsvereine, der Männerchor, die Winzerkapelle und die Winzertanzgruppe die musikalische Gestaltung des Festaktes übernehmen. Winfried Schmitt ging beim traditionellen Königsschießen als neuer Schützenkönig hervor. Dem König stehen die beiden Ritter Hans Hessel und Elfriede Dixius zur Seite. Bei den Jungschützen wurde der Erste Junker Tim Klein und Zweiter Junker Anke Schmitt. Die Würde des Prinzen erlangte René Klein. Die Krönung des Königspaars Winfried und Monika Schmitt und die Überreichung der Ehrenzeichen an den Prinzen sowie Ritter und Junker finden am Sonntag in der Pfarrkirche St. Medardus in Mehring statt. Die musikalische Umrahmung des Festhochamtes wird der Kirchenchor Cäcilia Mehring übernehmen. Im Anschluss feiert die gesamte Gemeinde und die befreundeten Schützenbruderschaften aus dem Bezirk Trier bei flotten Klängen des Musikvereins Lyra Preist die Königskrönung des neuen Königspaares Winfried und Monika Schmitt auf dem alten Schulhof. Gegen 15.30 Uhr stellen die Kindertanzgruppe Mehring und die Garde des Mehringer Karnevalvereins bei flotter Musik ihr Können unter Beweis.