Zahl der Wildunfälle nimmt zu

Birkenfeld. (red) Seit gestern verzeichnet die Statistik erneut drei weitere Wildunfälle für diesen Monat im Bereich der Verbandsgemeinde Birkenfeld. Damit erhöht sich die Anzahl der Zusammenstöße mit Wildschweinen, Rehen und anderen Waldbewohnern auf 17. Dabei sind Bagatellschäden die Ausnahme.

Neben getötetem Wild ist insbesondere beim Zusammenstoß mit Schwarzwild der Sachschaden sehr hoch bis hin zum Totalschaden, Verletzungen nicht ausgeschlossen. Die Polizei bittet die Autofahrer daher um erhöhte Vorsicht.