Zerf feiert an vier Tagen

ZERF. (ax) Nein, an Selbstbewusstsein mangelt es den Zerfern offenkundig nicht. Was sich vom 4. bis 7. August im 1700-Einwohner-Dorf abspielt, preist Ortsbürgermeister Manfred Rommelfanger in einer Pressemitteilung nämlich wie folgt an: "Nach der Fußballweltmeisterschaft kündigt sich ein weiterer Höhepunkt des Jahres an: die Zerfer Kirmes." Vier Tage lang wird in Zerf auf dem Festplatz gefeiert und den Besuchern ein abwechslungsreiches Programm geboten.

Los geht es am Freitagabend ab 20 Uhr mit einer Open-Air-Veranstaltung, die vor allem das jüngere Publikum anspricht. Beim "Kirmes-Rock" wollen die beiden Bands "Moya" und "Die Pflegefälle" den Zuhörern einheizen. Tradition hat es, dass der Fassanstich am Samstagabend (20 Uhr) die offizielle Eröffnung der St.-Laurentius-Kirmes markiert. Danach spielt die Gruppe "Joker" Tanz- und Unterhaltungsmusik. Am Kirmessonntag wird zunächst ab 9.30 Uhr die Messe gefeiert, bevor auf dem Festplatz Frühschoppen und buntes Kirmestreiben angesagt ist. Ab 17 Uhr betritt der Musikverein "Lyra" die Bühne. Abends macht "Joachim" Tanzmusik. Zum Abschluss erwartet die Besucher am Montag erneut viel Rummel auf dem Festplatz, wobei sich vor allem die kleinen Besucher freuen dürfen: Für sie gelten beim "Kinderspaß" reduzierte Preise. Krönender Abschluss der Kirmes ist das Feuerwerk, das ab 22 Uhr den Nachthimmel über Zerf erleuchten wird.

Mehr von Volksfreund