Zu Ehren eines Widerständlers

SCHWEICH. (red) Mit einem Konzert am Donnerstag, 2. Februar, ab 19.30 Uhr erinnert das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Schweich gemeinsam mit dem katholischen Dekanat Schweich-Welschbillig an den 100. Geburtstag des Theologen Dietrich Bonhoeffer.

Das Konzert bestreitet das Da-capo-Orchester und der -Chor. Auf dem Programm des überregionalen Jugendsinfonieorchesters und -chores stehen Werke von Felix Mendelsohn Bartholdy sowie Stücke von John Williams, der die Musik zu dem Film "Schindlers Liste" komponierte. Außerdem wird Henning Friedrichs Kantate "Von Zweifel und Zuversicht" zu hören sein, in der Texte Bonhoeffers vertont wurden. Der Eintritt ist frei. Ebenfalls zum 100. Geburtstags ist am Freitag, 3. Februar, um 19.30 Uhr der Spielfilm über Bonhoeffers Leben "Die letzte Stufe" im katholischen Pfarrheim Schweich zu sehen. Am Samstag, 4. Februar, findet um 10 Uhr in der Schweicher Synagoge eine meditative Andacht statt, musikalisch gestaltet von Berd Bleffert auf klingenden Steinen und Martin Sons am Violoncello. Der evangelische Christ und Theologe Bonhoeffer gehörte während des Zweiten Weltkriegs der Bekennenden Kirche an und engagierte sich gegen das nationalsozialistische Regime. Am 9. April 1945 wurde Bonhoeffer im Konzentrationslager Flossenbürg hingerichtet. Weitere Informationen im Schulsekretariat unter Telefon 06502/939812.

Mehr von Volksfreund