1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Zu wenig Personal: Ruderregatta muss ausfallen

Zu wenig Personal: Ruderregatta muss ausfallen

Die Saarburger Ruderregatta auf der Saar am kommenden Wochenende fällt aus. Das teilte der Veranstalter, der Saarburger Ruderclub, auf TV-Anfrage mit.

"Es lag ganz einfach daran, dass das Wasser- und Schifffahrtsamt nicht genügend Personal und Boote an diesem Tag hat", erklärt die Clubvorsitzende Elisabeth Minninger-Löwe. Dadurch könne keine Sperre für den Schiffsverkehr auf der Saar errichtet werden.
In den vergangenen Jahren wurde im Rahmen des Ruderwochenendes der Landesentscheid der Jugendlichen und die Ruderregatta des Clubs ausgetragen.
Das Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA) Saarbrücken bestätigt die Engpässe. "Wir überwachen normalerweise in Zusammenarbeit mit der Wasserschutzpolizei solche Veranstaltungen", sagt Elisabeth Richrath vom WSA. "An diesem Termin haben wir nicht genügend Wasserfahrzeuge". Das WSA habe dem Verein einen anderen Termin angeboten. Das Angebot konnte der Verein aber nicht annehmen, da laut Minninger-Löwe der Landesruderverband dazu nicht bereit war.
Die Vereinschefin nimmt die Absage recht gelassen - auch wenn man somit in diesem Jahr "ein paar Euro weniger in der Kasse" habe.
Der Landesentscheid findet nun in Bad Kreuznach statt. Das Saarburger Ruderwochenende ist damit aber nicht tot, sagt Minniger-Löwe. jka