Zuerst die Arbeit, dann das Weinfest

Musikbands buchen, Flyer verteilen, Helfer finden, den Festplatz gestalten und vieles mehr: Die Vorbereitungen für das 42. Oberemmeler Weinfestival haben vor etwa einem Jahr begonnen. Ob alles geklappt hat, davon können sich die Festgäste von Freitag bis Montag überzeugen.

 Drei Weinstände, Erzeugnisse von acht Winzern und eine Auswahl von mehr als 20 Sekten und Weinen prägen in diesem Jahr das Oberemmeler Weinfestival. Am heutigen Mittwoch startet der Aufbau der Stände auf dem Festplatz in der Dorfmitte. TV-Foto: Anke Pipke

Drei Weinstände, Erzeugnisse von acht Winzern und eine Auswahl von mehr als 20 Sekten und Weinen prägen in diesem Jahr das Oberemmeler Weinfestival. Am heutigen Mittwoch startet der Aufbau der Stände auf dem Festplatz in der Dorfmitte. TV-Foto: Anke Pipke

Konz-Oberemmel. Ein geselliger Abend mit leckerem Wein, guter Musik und einem abwechslungsreichen Programm: Wenn Besucher des Oberemmeler Weinfestivals nach dem kommenden Wochenende ein solches Urteil fällen, dann hat sich die Arbeit der Organisatoren auch in diesmal wieder gelohnt. Vor rund einem Jahr, direkt nach der Vorgängerveranstaltung, haben die Vorbereitungen für die 42. Auflage des Oberemmeler Weinfestivals, das am Freitag startet und am Samstag eröffnet wird, begonnen.

150 Menschen helfen an Ständen und beim Aufbau



Die Winzergemeinschaft, die 2009 das mehrtägige Fest geplant hat, hat ihre Erfahrungen an die Aktiven des Oberemmeler Sportvereins weitergegeben. Sie sind in diesem Jahr die Ausrichter. "Es gibt die Übergabe unter den wechselnden Veranstaltern, so dass der eine von dem anderen lernt", erläutert Hermann-Josef Benzkirch, Ortsvorsteher und Mitglied des Festausschusses. Etwa zehn Oberemmeler übernehmen den Hauptteil der Organisation. Während des Festes selbst sind laut Benzkirch rund 150 Helfer aktiv, die beim Auf- und Abbau sowie bei den Standdiensten unterstützen.

Bis zur Eröffnung der traditionellen Feier müssen viele Aufgaben erledigt werden. Die Gestaltung des Festplatzes wird optimiert und das Programm geplant. Die Erfahrung aus den vielen Vorjahren hilft dabei: "Wir haben inzwischen eine Checkliste", sagt Benzkirch. Sie gibt an, was wann erledigt sein muss. Die gewünschten Musikbands müssen etwa ein Jahr im Voraus gebucht werden. Außerdem geht es unter anderem darum, rechtzeitig Genehmigungen einzuholen und die Ehrengäste einzuladen. Schirmherrin in diesem Jahr ist TV-Geschäftsführerin Inga Scholz.

Größere Weinprobe als in den Vorjahren



"Es wird auch immer schwieriger, ein ansprechendes Programm für den Sonntag- und Montagnachmittag zusammenzustellen", erzählt Ortsvorsteher Benzkirch. Der Kostenrahmen müsse schließlich auch berücksichtigt werden. In diesem Jahr fällt die Festweinprobe etwas größer aus als in den Vorjahren. Diesmal werden am Sonntag, ab 19 Uhr, neben den Weinen aus dem Oberemmeler Land auch Tropfen aus Luxemburg und von der Mosel vorgestellt. Karten für die Weinprobe werden im Oberemmeler Edeka-Markt und bei den Festwinzern verkauft.

Eine besondere Attraktion am Montagnachmittag ist die Greifvogel-Schau um 16 Uhr mit Falkner Wolfgang Koch. Mit Musik der Unplugged Gang endet das Weinfestival am späten Montagabend. Dann wird sich herausstellen, mit welchem Urteil die Besucher das Fest verlassen.EXTRA Das Programm des 42. Oberemmeler Weinfestivals: Freitag, 6. August: ab 20 Uhr Livemusik mit Daniel Bukowski & Band; Samstag, 7. August: ab 20 Uhr Einzug der Ehrengäste und Weinmajestäten, traditionelle Eröffnung, anschließend Ü-30-Party mit dem DJ vom Gelben Helm; Sonntag, 8. August: ab 11.30 Uhr Frühschoppen mit der Winzerkapelle Oberemmel, Mittagstisch, musikalischer Nachmittag, Kaffee und Kuchen, ab 14 Uhr Schau-Übung der Jugendfeuerwehr und Maltesergruppe Ober-emmel, anschließend Unterhaltung durch das Jugendorchester der Winzerkapelle Oberemmel, 19 Uhr Fest-Weinprobe und musikalische Unterhaltung mit der Pratzbähnt, 22.30 Uhr Höhenfeuerwerk; Montag, 9. August: ab 14 Uhr Spiel und Spaß mit dem Spielmobil des Konzer Hauses der Jugend, unter anderem mit Kistenklettern, Kaffee und Kuchen, etwa 16 Uhr Greifvogelschau "Jäger der Lüfte" mit Falkner Wolfgang Koch, ab 21 Uhr Unplugged Gang. (api)