1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Züscher Künstlerin malt Altministerpräsident ein Porträt

Züscher Künstlerin malt Altministerpräsident ein Porträt

Die Züscher Künstlerin Ursula Stimmler hat den früheren rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck auf Leinwand gebannt. Ihr Werk überreichte sie dem neuen Vorsitzenden der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) bei einem Besuch im Karl-Marx-Haus in Trier.

Es zeigt Beck bei seiner Verabschiedung als Ministerpräsident. Das Porträt entstand aus tiefem Respekt vor seiner Arbeit, sagte die Künstlerin. Stimmler gehört unter anderem der SPD-Fraktion im Hermeskeiler Verbandsgemeinderat an. Sie zog 1984 mit ihrer Familie von Hessen in den Hochwald. Über Beck sagt Stimmler: "Er hat in seiner Amtszeit nie den Blick für die Nöte und Ängste seiner Mitmenschen verloren. Seine Vitalität, seine Redegewandtheit und sein Humor - dies lässt sich normalerweise besser in kraftvollen Farben und lebendigen, harmonischen Kontrasten darstellen. Dem Augenblick der Verabschiedung geschuldet, ist es ein eher leises und ruhiges Bild geworden." red