Zum Abschluss auf die Bühne

HERMESKEIL. Einhundert Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren haben in diesem Jahr am Ferienspaß der Verbandsgemeinde Hermeskeil teilgenommen. Als letzten Höhepunkt einer unvergesslichen Woche führen die Kinder heute ab 14 Uhr das Musiktheaterstück "De Superstar ous där Rommelenkaul" im Kirmeszelt in Neuhütten auf.

Vier tolle Ferientage mit unvergesslichen Erlebnissen liegen bereits hinter den Kindern, ehe sie heute gemeinsam die Bühne des Neuhüttener Festzelt betreten. In zwei Gruppen mit je 50 Kindern wurden sie am Anfang der Woche in den Stadt- und Landbus aufgeteilt, und der pure Ferienspaß begann. In vielen Spielen lernten sich die Kinder kennen und bildeten mit je einem Betreuer eine achtköpfige Gruppe, die während der Woche zusammen blieb. "Wir haben uns sieben plus eins genannt", sagt Timon Porten aus Hermeskeil, der elfjährige "Anführer" der Gruppe. Rund um den Beurener Angelteich ging es bei der "Ferienspaß-Olympiade" dann schon richtig zur Sache. Am nächsten Tag war für den Landbus "Action" angesagt. In Reinsfeld stand die Dorfrallye auf dem Programm, danach wurde nach einem vergrabenen Schatz gesucht. Ziel der Rallye war es, unterwegs so viele Buchstaben wie möglich zu finden, die in der richtigen Reihefolge ein Sprichwort ergaben. Dafür mussten Fotos von Reinsfeld zugeordnet werden, Fragen von Bürgermeister Rainer Spies beantwortet werden und drei Maccaroni geflochten mit zurückgebracht werden. "Wir haben in der Metzgerei gefragt, ob sie uns die Maccaroni in heißem Wasser kochen", schildert Felix Lorang (10) aus Damflos. Gute zwei Stunden ist die Gruppe "7plus1" im Ort auf Buchstabenjagd und löst abschließend mit Betreuer Philipp Dewans eine letzte Aufgabe, ehe sie das gesuchte Sprichwort voller Freude lauthals herausschreien. "Lerne zu schweben, aber verliere nie den Boden unter den Füßen", schallt es durch das Reinsfelder Bürgerhaus. " Jetzt habe ich aber Hunger", gibt Alina Roth (10) aus Geisfeld zu, und freut sich auf den Ferienspaß- Burger vom Grill. Mit Papierschnipseln auf Schatzsuche

Gut gestärkt geht es dann mit einem Papierschnipsel einer Karte auf die Suche nach einem vergrabenen Schatz. Rund ums Bürgerhaus sind mehrere Hinweise versteckt, die die Kinder aufspüren müssen. "Toll, aber nicht so einfach", gesteht die Geisfelder Schatzsucherin Tessa Horn (10). Als die Kinder den Schatz finden, kennt der Jubel keine Grenzen. "Jetzt freue ich mich auf das Schwimmbad", freut sich Alina Roth schon auf den nächsten Programmpunkt, ehe sie in den Landbus einsteigt. "Es war einfach alles super", fasst Tessa Horn die vergangenen Tage zusammen. Beim Besuch der Volksfreund-Druckerei in Trier erhielten die Kinder einen Einblick in die Produktionsabläufe einer Tageszeitung. Vom Föhrener Flugplatz hoben sie mit Cessna-Maschinen zu einem Rundflug über das Moseltal und über die älteste Stadt Deutschlands ab. Zum Abschlusstag sind heute alle Eltern ins Neuhüttener Kirmeszelt eingeladen. Ab 14 Uhr werden die Kinder dann das Musiktheaterstück "De Superstar ous där Rommelenkaul" aufführen, bei dem die Kinder vom Kostüm bis zum Bühnenbild alles selbst gestaltet haben.