Zwei Jungen in Not

Reinsfeld/TRIER. (red) Nach einer Kletterpartie an einem steilen Schieferberg bei Reinsfeld sind zwei Jungen im Alter von acht Jahren von der Feuerwehr gerettet worden. Die Kletterpartie endete ohne Verletzungen.

Sonntagnachmittag gegen 15 Uhr. Ein etwas ungewöhnlicher Anruf erreicht die Rettungsleitstelle der Feuerwehr in Trier. Im Bereich Reinsfeld, etwas außerhalb der Ortslage, seien zwei Jungen in Not geraten. Sie sitzen, so der junge Anrufer, auf einem Berg und kommen nicht mehr weiter. Kurze Zeit später trifft die alarmierte Polizeistreife vor Ort ein. Den beiden Achtjährigen geht es soweit gut, stellen die Beamten fest. Bei einer Radtour seien sie auf die Idee gekommen, den Berg hoch zu klettern. Nach zirka zehn Metern Anstieg war es ihnen aber nicht mehr möglich, die Kletterpartie fortzusetzen, erzählt einer der beiden den Polizisten. Durch den rutschigen Boden - teilweise Schiefergestein, teilweise loses Erdreich mit Baumbewuchs - waren die Jungen auf dem etwa 15 Meter hohen Steilhang nicht mehr weitergekommen. Ein durch Zufall vorbeikommender Junge hörte die Hilferufe und verständigte die Feuerwehr Reinsfeld, die die verängstigten Kinder mit einer langen Leiter aus dem Steilhang rettete. Verletzt wurde niemand.