1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Zwei Menschen bei Frontalzusammenstoß auf der B407 schwer verletzt

Zwei Menschen bei Frontalzusammenstoß auf der B407 schwer verletzt

Zwei Menschen sind am Dienstagabend bei einem Frontalzusammenstoß auf der B407 Richtung Irsch (Kreis Trier-Saarburg) schwer verletzt worden. Einer der Beteiligten war in seinem Wagen eingeklemmt.


Ein 20-jähriger Mann war am Dienstag mit seinem Auto von Irsch in Richtung Saarburg unterwegs, als er aus bislang noch ungeklärter Ursache auf den Gegenfahrstreifen geriet, wo er mit einem entgegenkommenden Fahrzeug eines 27-Jährigen zusammenstieß.

Während sich der Unfallverursacher nach der Kollision ohne fremde Hilfe aus seinem Fahrzeug befreien konnte, wurde der 27-jährige Mann in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Dieser musste durch die Feuerwehr Saarburg befreit werden.
Beide Unfallbeteiligten erlitten schwere Verletzungen und wurden anschließend von Rettungswagen in die Krankenhäuser von Saarburg und Merzig gebracht.

Die beiden Fahrzeuge sind Totalschaden. Der Wagen des entgegenkommenden Fahrers war durch die Wucht des Aufpralls mit dem Heck auf die Schutzplanke am Fahrbahnrand geschleudert worden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Neben der PI Saarburg waren noch die Feuerwehren von Saarburg und Irsch im Einsatz. Darüber hinaus waren an der Unfallstelle zwei Rettungswagen und ein Notarzt zur medizinischen Erstversorgung der Unfallbeteiligten erforderlich. Die B 407 musste zwischen Irsch und Saarburg für etwa zweieinhalb Stunden voll gesperrt werden.