1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

"Zwei Uhr nachts - und alles ist gut!"

"Zwei Uhr nachts - und alles ist gut!"

Nachtwächter aus ganz Rheinland-Pfalz haben sich in Saarburg versammelt.

Saarburg (red) Sie streiften durch die Nacht und sorgten für Sicherheit und Ordnung: Die Nachtwächter waren die Securitys und Objektschützer des Mittelalters. Sie überprüften, ob Tore und Türen ordnungsgemäß verschlossen waren, und konnten sogar verdächtige Personen befragen und vorläufig festnehmen.
Heute sind Nachtwächter Experten für lebendige Geschichte. Das mittlerweile zwölfte rheinlandpfälzische Nachtwächtertreffen fand in Saarburg statt. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Jürgen Dixius gab es eine Vorstellung der Nachtwächter in Gewandung auf dem Saarburger Fruchtmarkt. Anschließend folgte eine öffentliche Führung durch Saarburg.
Die Resonanz auf die öffentliche Vorstellung der Nachtwächter aus ganz Rheinland-Pfalz war groß. Auch an der anschließenden Führung durch Saarburgs Gassen haben viele interessierte Bürger teilgenommen. Nach 2007 fand das jährliche Treffen dieses Jahr bereits zum zweiten Mal in Saarburg statt. Der Gastgeber des Treffens, der Saarburger Nachtwächter Fiede Weishaar, war mit dem Verlauf der Veranstaltung sehr zufrieden. Organisatorische Unterstützung hat Weishaar von seinem Nachtwächterkollegen, Uwe Thein, erhalten. Dieser berichtet, dass der Trend aktuell auch zu LED-Kerzen in den Laternen geht und er mit seiner neuen, zerlegbaren Hellebarde die Ausrüstung nun viel besser ins Auto bekommt.