Zweirad-Touren für Unempfindliche

Zweirad-Touren für Unempfindliche

KONZ/SAARBURG. Mountainbikefahrer in der Region bekommen ein "verfrühtes Osterei". Seit wenigen Tagen ist bei der Saar-Obermosel-Touristik (SOT) in Konz und Saarburg sowie in verschiedenen Buchhandlungen ein spezieller Tourenführer für unerschrockene Zweiradfahrer erhältlich.

"Der Trend zu Fahrrad-Urlauben und -Wochenenden ist ungebrochen. Auf aktuelle bundesweite Anzeigenwerbung in Tageszeitungen haben wir 6000 Rückläufe bekommen", berichtet Stefanie Koch, Geschäftsführerin der Saar-Obermosel-Touristik. "Immer wieder kamen Nachfragen nach einem speziellen Führer für Mountainbikefahrer", sagt sie. Seit vergangener Woche den in Buchhandlugen

Eine entsprechende Beschilderung entlang den Strecken der Region sei bereits vor zwei Jahren vorgenommen worden. Einen detailliert ausgearbeiteten Führer gibt es seit wenigen Tagen. "Fertig ist er zwar schon seit November. Wir sind aber erst vergangene Woche damit in die Buchhandlungen gegangen", sagt Koch. Sieben Touren verschiedener Länge und mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad enthält die schmale Mappe im praktischen (Hosen-) Taschenformat. Wilfried Behrend, passionierter Mountainbike-Fahrer und einer der Könener "Bergziegen", hat die Touren nicht nur ausgesucht und zusammengestellt - er hat sie vor allem auch bis auf den letzten Kilometer abgefahren. "Ich hatte ein Diktiergerät dabei und habe an den markanten Punkten die Kilometerstände eingegeben", erzählt Behrend. So sind alle Tour-Beschreibungen mit exakter Kilometerzahl, Einschätzung des Schwierigkeitsgrades und einem Höhenprofil versehen. Behrend: "Das mit dem Höhenprofil haben wir uns aus italienischen Radführern abgeguckt. So kann jeder gleich sehen, ob die Strecke für ihn passt." Mit 20 Kilometern und der Einstufung "leicht" stellt die "Schinkel-Tour" von Saarburg nach Kastel-Staadt die harmloseste Strecke dar. Zur "Mega-Tour" von Kanzem über Taben-Rodt nach Wawern, bei der 74,8 Kilometer abzustrampeln sind, sollten sich hingegen am besten nur gut Trainierte aufmachen. Für die Zusammenstellung der Touren sei ein Kriterium ausschlaggebend gewesen, berichtet Behrend: "Wir wollten schöne und sehenswerte Punkte in unserer Region mit ansprechenden Strecken kombinieren." So ist bei allen sieben Touren vermerkt, was es in den jeweiligen Gemeinden oder Ortschaften zu sehen und zu entdecken gibt. Außerdem enthalten die Karten Hinweise auf Park- und Übernachtungsmöglichkeiten, auf Bahnhöfe, Restaurants und Möglichkeiten für Fahrrad-Reparaturen. Die Touren tragen markante Namen der Zielorte. Angebots-Palette abgerundet

So führt die Schinkel-Tour nach Kastel-Staadt mit ihren Schinkel-Bauten, die Galgenberg-Tour nach Wiltingen oder die Merkur-Tour ins römische Tawern. Die dünnen "Einzelhefte" wie auch die Box sind auf wasserabweisendem Papier gedruckt. "So sind sie strapazierfähig, passen in die Hosentasche und können auch mal einen Regenguss abbekommen", erklärt Behrend. Die Farbgebung der Hefte und damit der Strecken stimmt überein mit den Farb-Markierungen auf den Schildern. "Mit dem neuen Moutainbikeführer runden wir unsere Palette sehr gut ab", sagt Stefanie Koch. "Die Touren unseres Radelspaßes sind eher für Ungeübte und Familien geeignet. Unser Heft mit den Pauschalen bringt Rad-Ausflugs-Angebote, die die SOT organisiert. Und der neue Führer dürfte die Bedürfnisse der Mountainbiker befriedigen." Der Mountainbike-Touren-Führer ist erhältlich in den Stellen der Saar-Obermosel-Touristik in Konz und Saarburg, in den Buchhandlungen Volk in Saarburg, bei Kolibri in Konz sowie in Trier bei Bücher Stephanus und Interbook.

Mehr von Volksfreund