1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Zweite Bürgerversammlung zur Dorferneuerung in Pellingen

Zweite Bürgerversammlung zur Dorferneuerung in Pellingen

Nach der gelungenen ersten Bürgerversammlung am 7. Oktober (der TV berichtete) findet das nächste Treffen am Dienstag, 9.November, um 19 Uhr in der Gaststätte Thiel statt.

Pellingen. (red) Gemeinsam mit vier anderen Dörfern hat Pellingen bei dem vom Kreis Trier-Saarburg veranstalteten Wettbewerb "Lebendige Dörfer" gewonnen. Mit dem Preisgeld von 3000 Euro finanziert sich die Gemeinde nun eine Dorfmoderation. Die Moderatorin in diesem Prozess ist Beate Stoff vom Büro Plan in Osburg. Stoff und Ortsbürgermeister Horst Hoffmann laden jetzt für Dienstag, 9. November, zur zweiten großen Bürgerversammlung ein.

Dort sollen die zahlreichen Ideen, die bisher gesammelt worden sind, gebündelt werden. Dann wird festgelegt, welche Konzepte umgesetzt werden können und welche Themen in den geplanten Arbeitsgruppen "Hilfeplattform" und "Kinder/Jugendliche" gesondert bearbeitet werden müssen. "Klar ist dabei, dass sich nicht alles einfach umsetzen lässt. Manches braucht Zeit, manches eine eigene Finanzierung", sagt Hoffmann. "Nicht von ungefähr heißt das Projekt ja auch Bürgerhilfswerk 2020."

Die bislang gesammelten Ideen sind im Internet auf der Home page www.pellingen.de und als Aushang im Dorfladen zu finden.

Ähnliche Projekte wie in Pellingen laufen in der Verbandsgemeinde Konz auch in Tawern und in Wiltingen. Diese Gemeinden sind ebenfalls unter den Siegern des Kreiswettbewerbs. Auch dort sind schon die ersten großen Bürgerversammlungen gelaufen, bei denen die jeweiligen Dorfmoderatoren zusammen mit den Bürgern Ideen gesammelt haben.