| 16:17 Uhr

Versorgung
Abfall wird nachträglich abgeholt

Trier/Trier-Saarburg. Am Samstag werden alle Mülltouren, die am vergangenen Donnerstag ausgefallen sind, nachgefahren. Das hat der Zweckverband Abfallwirtschaft Region Trier (ART) mitgeteilt. Der Warnstreik im öffentlichen Dienst hatte am Donnerstag dazu geführt, dass in der Stadt Trier und in einigen Orten des Landkreises Trier-Saarburg Grüngut, Sperrabfälle und Altpapier nicht abgeholt werden konnten (der TV berichtete).

Am Samstag werden alle Mülltouren, die am vergangenen Donnerstag ausgefallen sind, nachgefahren. Das hat der Zweckverband Abfallwirtschaft Region Trier (ART) mitgeteilt. Der Warnstreik im öffentlichen Dienst hatte am Donnerstag dazu geführt, dass in der Stadt Trier und in einigen Orten des Landkreises Trier-Saarburg Grüngut, Sperrabfälle und Altpapier nicht abgeholt werden konnten (der TV berichtete).

Wie der Zweckverband ART weiter mitteilt, sollen die betroffenen Haushalte das angemeldete Grüngut, die Sperrabfälle und blaue Tonnen in den vom Streik betroffenen Orten am Samstagmorgen bis 6 Uhr zur Abfuhr bereitstellen. Auch bei der ART in der Trierer Metternichstraße können Wertstoffe abgegeben werden. Er ist am Samstag von 8 bis 16  geöffnet. Restabfälle werden nur in amtlichen Abfallsäcken angenommen.

Weitere Infos unter www.art-trier.de oder am Abfall-Telefon (0651/9491414).