| 16:22 Uhr

B 51 neu: Zwei Termine für Freigabe der Konz-Könener Umgehung möglich

So sah die Könener Ortsumgehung noch im Sommer aus – diesen Herbst sollen endlich die ersten Autos fahren können. TV-Foto: Archiv/Portaflug
So sah die Könener Ortsumgehung noch im Sommer aus – diesen Herbst sollen endlich die ersten Autos fahren können. TV-Foto: Archiv/Portaflug
Konz. Die B-51-Ortsumgehung für Konz-Könen ist fast fertig. Die Baufirmen kümmern sich zurzeit um die abschließenden Arbeiten für das 24-Millionen-Euro-Projekt. Christian Kremer

Parallel planen die Verkehrsministerien des Bundes und des Landes den offiziellen Freigabetermin für die Strecke. Zurzeit kommen noch zwei Tage infrage, Mittwoch oder Freitag, 23. oder 25. August. Hans-Michael Bartnick, stellvertretender Leiter des LBM in Trier, sagt auf TV-Anfrage: "Das sind im Moment in der Tat die wahrscheinlichsten Termine."

Allerdings werde der Termin noch mit den Ministerien auf Bundes- und Landesebene abgestimmt. Bartnick: "Deshalb gilt weiterhin der Lottospruch: Ohne Gewähr!" Sicher ist laut dem stellvertretenden LBM-Leiter, dass die Straße erst nach dem offiziellen Termin für die Autofahrer freigegeben werden soll.

Während 2012 beim Spatenstich für die Ortsumgehung mit Peter Ramsauer und Roger Lewentz die damaligen Verkehrsminister selbst vor Ort waren , werden zur Freigabefeier wohl keine Minister kommen. Eine Pressesprecherin des Bundesverkehrsministeriums sagt auf TV-Anfrage, dass Gerhard Rühmkorf für das Bundesverkehrsministerium bei der Eröffnungsfeier dabei sein werde. Der Ministerialdirigent ist Leiter der Unterabteilung Straßenbau. Bei der Pressestelle des Landesverkehrsministeriums heißt es auf TV-Anfrage, dass bei Freigabe-Terminen wie in Könen in der Regel Staatssekretär Andy Becht vor Ort sei. Das sei aber noch nicht abschließend geklärt. Mehr zum Thema

Video/Fotos: So sieht die Könener Ortsumgehung von oben aus (Archiv)