| 17:15 Uhr

Verkehr
Bagger um ein Jahr verspätet angerückt

Die Arbeiten haben begonnen: Die Verbandsgemeindewerke Konz verlegen in den Straßen Tränkweg und Konrad-Adenauer-Straße neue Wasserleitungen und erneuern auch fast alle Wasserhausanschlüsse.

Die Wasserleitungen in diesem Bereich sind in einem sehr schlechten Zustand. Für die Sanierung im öffentlichen Verkehrsraum belaufen sich die Kosten auf rund 657 000 Euro und werden von den Verbandsgemeindewerken Konz getragen. Notwendige Arbeiten an den Wasserhausanschlüssen im privaten Bereich werden entsprechend mitausgeführt.

Ursprünglich war diese Maßnahme bereits für 2017 geplant, wurde jedoch nach Auskunft der Verwaltung aufgrund der Sanierungsmaßnahmen an der K 134 – und der damit verbundenen Umleitungsmöglichkeit über die Konrad-Adenauer-Straße – verschoben. Die jüngst begonnenen Bauarbeiten sollen maximal bis Ende Mai 2019 dauern. Angefangen wurde mit den Arbeiten im Tränkweg, sie gehen anschließend nach und nach weiter bis zum Ende der Konrad-Adenauer-Straße.

Während der Bauphase gilt ein absolutes Halteverbot (tagsüber von 7 bis 18 Uhr), und eine halbseitige Straßensperrung wird eingerichtet, so dass der Verkehr halbseitig an der Baustelle vorbeigeführt werden kann. Eine Vollsperrung für den Gesamtverkehr in der Konrad-Adenauer-Straße kann notwendig werden. In diesem Falle erfolgt die Umleitung über den Fahrtweg in Richtung Schwimmbad.