| 21:25 Uhr

CDU setzt sich weiter für Moselaufstieg ein

Wasserliesch. Volles Haus bei der Podiumsdiskussion zur Verkehrsproblematik an der Obermosel: Die Anbindung des Konz-Saarburger Raumes an die überregionalen Verkehrsachsen war Thema einer Parteiveranstaltung im Wasserliescher Hof. Mit dabei waren auch der Bundestagsabgeordnete Bernhard Kaster, Landtagsabgeordneter Bernhard Henter, der Konzer Bürgermeister Karl-Heinz Frieden und Ortsbürgermeister Thomas Thelen aus Wasserliesch.

Sie wiesen auf die aus ihrer Sicht große Dringlichkeit hin, in Trier die Westumfahrung (Moselaufstieg) und die Nordumfahrung zu bauen. Bundesverkehrsministers Alexander Dobrindt habe zugesagt, die Maßnahme im aktuellen Verfahren der Neuaufstellung des Bundesverkehrswegeplans zu unterstützen.
"Er hat die entsprechenden Unterlagen von der Landesregierung eingefordert, um die Dringlichkeit des Projektes im neuen Bundesverkehrswegeplan selbst einordnen zu können", heißt es bei der CDU, die die Rot-Grünen Landesregierung wegen ihrer ablehnenden Haltung zum Moselaufstieg kritisiert. red