| 15:37 Uhr

Ehrung
DRK-Ortsverein ehrt Blutspender

Geehrte Spender: Unter anderem erhielten in Konz zwei Männer die Auszeichnung für 125-maliges und drei für 100-maliges Spenden.
Geehrte Spender: Unter anderem erhielten in Konz zwei Männer die Auszeichnung für 125-maliges und drei für 100-maliges Spenden. FOTO: Walter Bamberg
Konz. Über 100 neue Spender im Jahre 2017. Zwei Männer werden für 125-maliges Blutspenden geehrt.

Auf der jüngsten Blutspenderehrung des DRK-Ortsverein Konz konnte der Vorsitzende Karl Heinz Frieden 44 Blutspender, die Blutspendereferentin Carmen Badem, sowie zahlreiche Helfer der Blutspendetermine in Konz, Nittel und Tawern begrüßen. Trotz rückläufiger Blutspenderzahlen beim Blutspendedienst West sei erfreulich festzustellen, dass die Zahl der Spender in der Verbandsgemeinde Konz weit über dem allgemeinen Trend liegt.

„Wir leisten zwar nur einen kleinen Beitrag, um den steigenden Bedarf an Blutkonserven zu sichern, aber jede Blutspende ist wichtig“, so Frieden. 2017 wurden bei 15 Terminen insgesamt  1954 Spenden bereitgestellt. Dies bedeuete eine Steigerung von 64 Spendern gegenüber dem Vorjahr.

„Bei den Erstspendern konnten wir an den drei Spendeorten insgesamt 116 begrüßen“, so der Vorsitzende.  Viele ältere Blutspender scheiden wegen Erreichen der Altersgrenze aus oder dürfen aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr spenden. Erfreulich sei es, dass heute mit Rudolf Hauser und Günther Weishaupt zwei Herren für 125-maliges Spenden ausgezeichnet werden, sowie drei Personen für 100 Spenden, und zwar Thomas Fritzen, Manfred Kaypinger und Josef Wincher.  Frieden sprach allen Blutspendern seinen Dank und die Anerkennung aus.

39 Spendern wurde die Ehrennadel für zehn Spenden zugesandt. Ehrennadel, Urkunde und Präsent erhielten für 75 Spenden: Marco Biewers, Achim Elsen, Thomas Faber, Rüdiger Grün, Hildegard Hötl, Werner Ley, Alfred Schmitt, Silvia Elvira Schwankl, Ralf Thul und Harald Willems.  

Im Rahmen der Blutspenderehrung konnten drei Frauen und sieben Männer für 50 Blutspenden ausgezeichnet werden. Urkunde, Präsent und die goldene Ehrennadel erhielten: Karl Albert Annen, Maria Baltes, Karl Christmann, Brigitta Huber, Nicole Huwer, Volkhard Janus, Dieter Konz, Dominik Mertes, Hermann Reuter und Peter Schmitt.

Bei den Auszeichnungen für 25 Blutspenden hatten die Frauen die Mehrheit. Zehn Frauen und neun Männer erhielten Urkunde, Präsent und Ehrennadel: Stephan Benz, Silvia Benzmüller, Jennifer Brantzen, Silvester Desch, Frank Drossert, Elmar Fisch, Karin Herges, Anita Jakobi, Christian Jungblut, Peter Kleinfeld, Agnes Koltes, Lothar Könen, Bernhard Kugel, Beate Mertinitz, Stefanie Reuter, Christel Schmitt, Herbert Weber, Daniela Werhan und Jutta Elisabeth Werwie.