| 21:33 Uhr

Ein herbstliches Willkommen

Großer Andrang herrschte beim verkaufsoffenen Sonntag gestern in Konz. TV-Foto: Monika Kewes
Großer Andrang herrschte beim verkaufsoffenen Sonntag gestern in Konz. TV-Foto: Monika Kewes
Eine gelungene Mischung hatte Konz gestern den zahlreichen Besuchern des Tags der offenen Tür im Konzer Rathaus sowie des verkaufsoffenen Sonntags zu bieten: freche Sprüche der Marktschreier, tolle Angebote in den Geschäften, Unterhaltung für die ganze Familie und jede Menge Sonnenschein. Von unserer Redakteurin Monika Kewes

Konz. "Das ist ja heute Wahnsinn hier", ruft der Marktschreier, "der Wattwurm", am Sonntagnachmittag in sein Mikrofon. Mit frechen Sprüchen, die vielen Besucher ein fröhliches Lachen ins Gesicht zaubern, dem einen oder anderen aber auch die Schamesröte, verkaufen er und seine Kollegen ihre Waren.Die lautstarke Botschaft kommt an: "Papa, eigentlich macht man ein gutes Schnäppchen hier", animiert eine junge Dame ihren Vater zum Einkaufen.

Eine andere Frau schlägt bereits zu. "Wenn Du für 20 Euro kaufst, kriegst Du auch ein Küsschen", lautet das Sonderangebot eines beleibten Verkäufers. Dem Ehemann drückt er währenddessen die schwere Tasche mit Wurstwaren in die Hand. "Du musst schleppen", befiehlt er lachend.

Doch nicht nur auf dem Markt vor dem Konzer Rathaus herrscht am Sonntag Hochbetrieb. In den Geschäften freuen sich die Kunden über besondere Angebote und Aktionen. "Ich finde es recht nett hier", sagt beispielsweise Franz Müller aus Trier.

Nicole Thies aus Wasserliesch ist besonders von einem ganz begeistert: "Es gibt viele Angebote für Kinder." Von Luftballonwettbewerben über eine Hüpfburg bis hin zu Geschicklichkeitsspielen können die kleinen Besucher überall ihrer Phantasie freien Lauf lassen. Fabienne, Tamara und Yannick Ehmann aus Temmels lassen sich außerdem Zuckerwatte und Schokofrüchte schmecken.

Klara Kiefer aus Wasserliesch freut sich über das etwas größere Angebot auf dem Marktplatz und das Wetter, "das diesmal einfach mitspielt".

"Die Stimmung ist gut, das Wetter ist gut", sagt eine zufriedene Konzer Geschäftsfrau. "Wir sind hier eine Gemeinschaft. Das funktioniert nur, wenn alle mitmachen", schildert sie. Sie ist der Meinung, dass man an einem solchen Tag schon einiges bieten muss, um einen "nachhaltigen Erfolg" zu erzielen. Für die Kunden soll der verkaufsoffene Sonntag ein richtiges "Einkaufserlebnis" werden.

"Es sind viele Leute unterwegs, die Geschäfte sind heute ganz gut frequentiert", berichtet Claudia Steilen, die seit kurzem das Geschäft "Craxx" mit Modeschmuck und Accessoires betreibt. Auch Alfred Fettes vom Konzer Papiermarkt findet den Aktionstag "ganz gut" gelungen.

Zufrieden ist auch Bürgermeister Winfried Manns. "Wir haben mit dem Wetter Glück. Es sind viele Besucher gekommen, auch hier im Rathaus schauen sich viele um."

Besonders groß ist das Interesse bei den Rathausbesuchern an einer Fotoausstellung über die Wirtschaftswunderjahre in Konz. Manfred Clemens, Hans und Adelheid Haas studieren die Aufnahmen besonders genau. "Wir kennen die Aufnahmen, die Personen und haben die Entwicklung mitgemacht. Für uns ist das einfach interessant", sagt Clemens.