| 15:52 Uhr

Entwarnung: Keine Vogelgrippe im Kreis Trier-Saarburg

FOTO: Daniel Petry, Freiwillige Feuerwehr Konz
Konz. Die Trier-Saarburger Kreisverwaltung gibt Entwarnung: Keiner der zehn beim Landesuntersuchungsamt in Koblenz untersuchten Vögel aus dem Kreis und der Stadt Trier hatte das gefährliche Vogelgrippevirus – auch nicht der am Samstag in Konz geborgene tote Schwan sowie ein Reiher, für den am Montag noch kein Untersuchungsergebnis vorgelegen hatte.

Um 15.16 Uhr am Dienstag erhielt das Veterinäramt laut Kreis-Pressesprecher Thomas Müller dann die Entwarnung per E-Mail: Auch die beiden ausstehenden Befunde zu Tieren aus der Stadt Trier und dem Kreis Trier-Saarburg seien negativ.

Insgesamt waren seit dem 20. Januar zehn tote Vögel aus dem Kreisgebiet zur Untersuchung nach Koblenz gebracht worden ( „Bisher kein Befund für toten Schwan in Konz“ , TV vom 31. Januar).

Besonders der große Feuerwehreinsatz wegen des toten Schwans in Konz hatte am Samstag für Aufsehen gesorgt.